Kunstlinks Fernsehtipps


Alle vier Wochen frisch recherchiert
und zusammengestellt von
Hermann Ludwig
Kunstlehrer i.R., Viscardi-Gymnasium, Fürstenfeldbruck

Sie können sich die neueste Fassung der Fernsehtipps auch zuschicken lassen:
Fernsehtipps bestellen / abbestellen

Email-Probleme?:
Wenn Sie keine Mails, Fernsehtipps und Antworten mehr von uns bekommen...

Kunstlinks-Mailingliste
Wenn Sie unserer Kunstlinks-Mailingliste beitreten möchten:
http://groups.google.de/group/kunstlinks-mailingliste/subscribe?hl=de&note=1
Sie benötigen dazu ein Google-Konto, das Sie sich für diesen Zweck bei Google einrichten können, falls Sie noch keins besitzen. Die Mailingliste soll eine interne Kommunikation ermöglichen und gewährt daher nur auf Antrag Zutritt.

Die Fernsehtipps bieten Orientierung im linearen Fernsehen, helfen bei der Programmierung, aber auch bei der Suche in den Mediatheken und teilweise auf Youtube.

Falls Sie den Kunstlinks eine Spende zukommen lassen wollen:       Spende an die Kunstlinks       (als Anerkennung und Feedback)
Danke!

 

Fernsehtipps Ausgabe 216: Vorschau bis Freitag, 25. August 2017

 

Rote Hervorhebung: Einzelsendungen

Blaue Hervorhebung: Serien und Reihen

 

Mittwoch, 26. Juli 2017

Mittwoch, 26. Juli 2017 - 00:30 - 00:55 Uhr alpha
Bob Ross - The Joy of Painting - Winter's Peace

Mittwoch, 26. Juli 2017 - 05:30 - 06:15 Uhr ZDF info
Sex in der Steinzeit

Mittwoch, 26. Juli 2017 - 05:45 - 06:30 Uhr ZDF neo
F wie Fälschung - Meisterwerke

Mittwoch, 26. Juli 2017 - 06:25 - 06:55 Uhr 3sat
Museums-Check mit Markus Brock - Herzog Anton Ulrich-Museum, Braunschweig

Mittwoch, 26. Juli 2017 - 07:30 - 07:45 Uhr SWR
Schätze der Welt - Erbe der Menschheit - Chichen Itza, Mexiko - Das Geheimnis vom Untergang der Maya

Mittwoch, 26. Juli 2017 - 09:15 - 09:45 Uhr 3sat
Museums-Check mit Markus Brock - Herzog Anton Ulrich-Museum, Braunschweig

Mittwoch, 26. Juli 2017 - 09:30 - 11:20 Uhr arte
Guédelon: Wir bauen uns eine Burg

Mittwoch, 26. Juli 2017 - 19:30 - 20:00 Uhr 3sat
Museums-Check mit Markus Brock - LWL-Museum für Kunst und Kultur, Skulptur Projekte Münster
2016
Alle zehn Jahre blickt die Kunstwelt nach Münster zur Ausstellung "Skulptur Projekte": Auch ab 10. Juni 2017 verwandelt sich die Stadt wieder 114 Tage lang in einen öffentlichen Kunstraum. Veranstalter ist das LWL-Museum für Kunst und Kultur. Markus Brock besucht das Museum und geht in Münster auf Skulpturen-Entdeckungstour. Begleitet wird er von der Schauspielerin Friederike Kempter. Das 1908 am historischen Domplatz eröffnete LWL-Museum für Kunst und Kultur erhielt 2014 einen postmodernen Neubau mit einem lichtdurchfluteten Foyer. 1000 Jahre Kunst, vom frühen Mittelalter bis zur Gegenwart, vereint die mehr als 300 000 Objekte zählende Sammlung: Grafiken, Fotografien und Kunsthandwerk. Gemälde von August Macke und Gerhard Richter gehören ebenso dazu wie Videoarbeiten von Pipilotti Rist und Nam June Paik. Jüngst entstanden im Museum einige der neuen Werke für die "Skulptur Projekte Münster 2017". 35 Künstlerinnen und Künstler aus 19 Ländern sind dazu eingeladen. Sie suchen sich im Vorfeld einen Platz aus und realisieren ihre Ideen. Unter einer Bedingung: Das Werk ist nur auf Zeit hier, wird danach wieder abgebaut. 1977 rief der Kunstprofessor und Kurator Kasper König die "Skulptur Projekte Münster" gemeinsam mit dem Kunsthistoriker und Kurator Klaus Bußmann ins Leben. Was anfangs Kritik und Protest erntete, ist zum kulturellen Highlight avanciert. Und auch 2017 ist Kasper König als Kurator mit dabei. Markus Brock spricht mit ihm über die aktuellen Trends und fragt nach, welche Funktion die Skulptur im digitalen Zeitalter hat. Die Themen der teilnehmenden Künstler sind vielfältig und reichen von politischen und ästhetischen Fragen bis zur Identitätssuche in unserer globalisierten Gegenwart. Der in Bremen geborene Künstler Aram Bartholl verbindet Skulptur und Internet so aufregend, dass er weltweit zu Ausstellungen eingeladen wird. Seine Teilnahme in Münster kennzeichnet das künstlerische Profil der "Skulptur Projekte 2017", die den Begriff Skulptur und öffentlicher Raum noch einmal weiter ausloten. Neben klassischer Bildhauerei sind Installationen und Performances zu sehen. Ein Beispiel dafür ist die Langzeit-Performance der Rumänin Alexandra Piricis zum Thema "Nationales Gedächtnis" für den Friedenssaal im historischen Rathaus. Der Westfälische Frieden gilt als erster Friedensschluss, der ohne Waffengewalt, allein durch Kommunikation zustande kam. Zum wiederholten Mal wird auch Thomas Schütte dabei sein. Seine knallrote "Kirschensäule", die er für die "Skulptur Projekte 1987" realisierte, gehört heute zum Stadtbild von Münster.

Mittwoch, 26. Juli 2017 - 21:30 - 21:45 Uhr alpha
Schätze der Welt - Erbe der Menschheit - Die Altstadt von Tunis (Tunesien) - Ein Tag im Ramadan

Mittwoch, 26. Juli 2017 - 21:45 - 22:00 Uhr alpha
Kunstraum - Max Mannheimer [†]: Überlebender, Künstler, Überlebenskünstler
Ein bald 96jahriger Überlebender von Auschwitz und Dachau gibt Malunterricht: "Die Stunde kostet bei mir 60 Minuten". Und lacht dabei, es geht ihm gut. Max Mannheimer ist einer der letzten Zeitzeugen aus der furchtbaren Zeit des so genannten Dritten Reiches, dessen Vergangenheit uns immer wieder einholt. Und er meldet sich besonnen, nicht anklagend zu Wort, sei es zur Veröffentlichung von "Mein Kampf" oder zum NSU-Prozess ist. Er organisiert als Vorstandsmitglied des internationalen Dachau-Komitees unter anderem den Besuch der deutschen Bundeskanzlerin und des US-Vizepräsidenten in der KZ-Gedenkstätte Dachau. Und besucht Schulen, hält Vorträge, reist viel.
Max Mannheimer ist aber auch ein großer Zeichner und Maler. Sein Oeuvre, das seit den 1960er Jahren entstanden ist, schlummert teilweise immer noch in den Keller-Räumen seines Hauses. Vergleichsweise wenig davon ist bisher bekannt geworden.
Der Kunstraum-Film versucht, Licht in dieses einmalige Werk zu bringen. Max Mannheimer, der seine Bilder in Erinnerung an seinen in Auschwitz ermordeten Vater mit ben jakov (Sohn Jakobs) signiert, ist nämlich immer noch künstlerisch aktiv. Er zeichnet, macht Collagen, malt Aquarelle. In früheren Jahren aber schuf er gewaltige Werke großen Formats, Ölbilder mit starkem Gestus und leuchtenden Farben, sowie eine Vielzahl beachtlicher Hinterglas-Bilder, deren Faszination in ihrer ganz besonderen Maltechnik liegt: er lässt die Farben auf dem Glas kontrolliert zerfließen, wodurch ungeahnte Formen und Farbkombinationen entstehen.
Dabei war der Weg des von amerikanischen Truppen befreiten KZ-Häftlings zum Maler alles andere als selbstverständlich. Zunächst litt Max Mannheimer wie alle Überlebenden an Depressionen, die er durch allerlei Selbst-Therapien zu bekämpfen suchte. Dazu zählte neben dem Kino auch das Zeichnen und Malen. Doch erst die Begegnung mit dem Werk Wassily Kandinskys, das die Stadt München zu ihrem 800jährigen Jubiläum von Gabriele Münter geschenkt bekam, eröffnete ihm den Zugang zur Malerei. "Ich habe sofort gemerkt: das ist auch mein Thema", sagt ben jakov heute.

Donnerstag, 27. Juli 2017

Donnerstag, 27. Juli 2017 - 00:30 - 00:55 Uhr alpha
Bob Ross - The Joy of Painting - Wilderness Trail

Donnerstag, 27. Juli 2017 - 02:45 - 03:25 Uhr 3sat
Deutschlands Supergrabungen, Folge 1

Donnerstag, 27. Juli 2017 - 03:25 - 04:10 Uhr 3sat
Deutschlands Supergrabungen, Folge 2

Donnerstag, 27. Juli 2017 - 05:55 - 06:25 Uhr arte
Die Spur der Steine - Der Handwerker - Neolithikum - 5.500 - 2.500 vor Chr.

Donnerstag, 27. Juli 2017 - 06:35 - 07:05 Uhr 3sat
Museums-Check mit Markus Brock - LWL-Museum für Kunst und Kultur, Skulptur Projekte Münster

Donnerstag, 27. Juli 2017 - 07:30 - 07:45 Uhr SWR
Schätze der Welt - Erbe der Menschheit - Monte Alban, Mexiko - Kultstätte und Handelsplatz

Donnerstag, 27. Juli 2017 - 09:15 - 09:45 Uhr 3sat
Museums-Check mit Markus Brock - LWL-Museum für Kunst und Kultur, Skulptur Projekte Münster

Donnerstag, 27. Juli 2017 - 10:00 - 10:15 Uhr alpha
Kunstraum - Max Mannheimer [†]: Überlebender, Künstler, Überlebenskünstler

Donnerstag, 27. Juli 2017 - 10:15 - 11:00 Uhr 3sat
Salzburg - Gesamtkunstwerk im Herzen Europas

Donnerstag, 27. Juli 2017 - 17:05 - 17:30 Uhr arte
Magische Orte in aller Welt - Jerusalem: Das heilige Grab

Donnerstag, 27. Juli 2017 - 17:45 - 18:00 Uhr alpha
Schätze der Welt - Erbe der Menschheit - Die Altstadt von Tunis (Tunesien) - Ein Tag im Ramadan

Donnerstag, 27. Juli 2017 - 18:15 - 19:20 Uhr arte
Die Rätsel der Sphinx

Donnerstag, 27. Juli 2017 - 19:30 - 20:00 Uhr 3sat
Museums-Check mit Markus Brock - Museum der bildenden Künste, Leipzig
2016
Viele berühmte Künstler wurden in Leipzig geboren: etwa der zeitgenössische Maler-Star Neo Rauch, Max Beckmann und Max Klinger. Sie alle versammelt das Museum der bildenden Künste in Leipzig. Das "Bildermuseum" wird es von den Leipzigern genannt. Hier sind aber nicht nur Gemälde aus sechs Jahrhunderten zu sehen, sondern auch eine große Anzahl an Skulpturen.

Donnerstag, 27. Juli 2017 - 21:45 - 22:00 Uhr alpha
Stil-Epochen - Klassizismus (1770-1830) und Romantik (1790-1830)

Freitag, 28. Juli 2017

Freitag, 28. Juli 2017 - 06:30 - 07:00 Uhr 3sat
Museums-Check mit Markus Brock - Museum der bildenden Künste, Leipzig

Freitag, 28. Juli 2017 - 07:15 - 07:30 Uhr Phoenix
Sardinien, Italien - Die Geheimnisse der Nuraghen und des Cantu a tenore

Freitag, 28. Juli 2017 - 07:30 - 07:45 Uhr SWR
Schätze der Welt - Erbe der Menschheit - Das Hospicio Cabanas von Guadalajara, Mexiko - Haus der Barmherzigkeit

Freitag, 28. Juli 2017 - 07:30 - 07:32 Uhr SWR
Frage trifft Antwort - Wie sieht ein typischer Schwarzwaldhof aus?
Schulfernsehen

Freitag, 28. Juli 2017 - 07:30 - 07:32 Uhr SWR
Frage trifft Antwort - Wie funktioniert ein Kohlemeiler?
Schulfernsehen

Freitag, 28. Juli 2017 - 09:15 - 09:45 Uhr 3sat
Museums-Check mit Markus Brock - Museum der bildenden Künste, Leipzig

Freitag, 28. Juli 2017 - 09:40 - 10:08 Uhr Servus TV
Fast vergessen - Handwerkliches Erbe - Peter Mürnseer - Harfe

Freitag, 28. Juli 2017 - 10:00 - 10:15 Uhr alpha
Stil-Epochen - Klassizismus (1770-1830) und Romantik(1790-1830)

Freitag, 28. Juli 2017 - 12:00 - 12:15 Uhr Phoenix
Sardinien, Italien - Die Geheimnisse der Nuraghen und des Cantu a tenore

Freitag, 28. Juli 2017 - 13:05 - 14:00 Uhr N24
Rom - Bauwerke der Caesaren, Folge 1

Freitag, 28. Juli 2017 - 14:05 - 15:00 Uhr N24
Rom - Bauwerke der Caesaren, Folge 2

Freitag, 28. Juli 2017 - 17:00 - 17:15 Uhr alpha
Kunstraum - Max Mannheimer [†]: Überlebender, Künstler, Überlebenskünstler
Ein bald 96jahriger Überlebender von Auschwitz und Dachau gibt Malunterricht: "Die Stunde kostet bei mir 60 Minuten". Und lacht dabei, es geht ihm gut. Max Mannheimer ist einer der letzten Zeitzeugen aus der furchtbaren Zeit des so genannten Dritten Reiches, dessen Vergangenheit uns immer wieder einholt. Und er meldet sich besonnen, nicht anklagend zu Wort, sei es zur Veröffentlichung von "Mein Kampf" oder zum NSU-Prozess ist. Er organisiert als Vorstandsmitglied des internationalen Dachau-Komitees unter anderem den Besuch der deutschen Bundeskanzlerin und des US-Vizepräsidenten in der KZ-Gedenkstätte Dachau. Und besucht Schulen, hält Vorträge, reist viel.
Max Mannheimer ist aber auch ein großer Zeichner und Maler. Sein Oeuvre, das seit den 1960er Jahren entstanden ist, schlummert teilweise immer noch in den Keller-Räumen seines Hauses. Vergleichsweise wenig davon ist bisher bekannt geworden.
Der Kunstraum-Film versucht, Licht in dieses einmalige Werk zu bringen. Max Mannheimer, der seine Bilder in Erinnerung an seinen in Auschwitz ermordeten Vater mit ben jakov (Sohn Jakobs) signiert, ist nämlich immer noch künstlerisch aktiv. Er zeichnet, macht Collagen, malt Aquarelle. In früheren Jahren aber schuf er gewaltige Werke großen Formats, Ölbilder mit starkem Gestus und leuchtenden Farben, sowie eine Vielzahl beachtlicher Hinterglas-Bilder, deren Faszination in ihrer ganz besonderen Maltechnik liegt: er lässt die Farben auf dem Glas kontrolliert zerfließen, wodurch ungeahnte Formen und Farbkombinationen entstehen.
Dabei war der Weg des von amerikanischen Truppen befreiten KZ-Häftlings zum Maler alles andere als selbstverständlich. Zunächst litt Max Mannheimer wie alle Überlebenden an Depressionen, die er durch allerlei Selbst-Therapien zu bekämpfen suchte. Dazu zählte neben dem Kino auch das Zeichnen und Malen. Doch erst die Begegnung mit dem Werk Wassily Kandinskys, das die Stadt München zu ihrem 800jährigen Jubiläum von Gabriele Münter geschenkt bekam, eröffnete ihm den Zugang zur Malerei. "Ich habe sofort gemerkt: das ist auch mein Thema", sagt ben jakov heute.

Freitag, 28. Juli 2017 - 19:30 - 20:00 Uhr 3sat
Museums-Check mit Markus Brock - Kunstmuseum Stuttgart und Museum Haus Dix
2016
Seit seiner Eröffnung im März 2005 ist das Kunstmuseum Stuttgart ein Publikumsmagnet, auch wegen der einzigartigen Otto-Dix-Sammlung. Markus Brock "checkt" das Museum. Als Gäste trifft Brock einen echten Dix-Fan, den Schauspieler Walter Sittler, bekannt aus der Fernsehserie "Der Kommissar und das Meer", sowie Jan Dix, den Sohn von Otto Dix, der einige Anekdoten aus dem Leben seines Vaters zu erzählen weiß. "Würfele" nennen die Stuttgarter liebevoll das Kunstmuseum, das schon von außen durch seine minimalistische Architektur besticht. Das Museum wurde in einen stillgelegten Autotunnel gebaut und bietet mit 5000 Quadratmetern Ausstellungsfläche viel Platz für die Kunst. Insgesamt 15 000 Werke umfasst der Bestand. Mit rund 250 Arbeiten von Otto Dix besitzt das Kunstmuseum die wohl wichtigste Sammlung weltweit. "Die Neue Sachlichkeit, das habe ich erfunden", meinte Otto Dix (1891 - 1969) ganz selbstbewusst. Aber stimmt das wirklich? Tatsache ist, dass der Starmaler der Weimarer Republik ein großes Gespür für seine Zeit hatte und Menschen porträtierte wie kein Zweiter. Genau das fasziniert auch den Schauspieler Walter Sittler an Dix: dass er nichts beschönigte, sondern schonungslos malte, vom Kriegskrüppel bis zur Prostituierten. Mit detektivischem Gespür entdeckt er interessante Details auf Gemälden wie etwa dem "Großstadt-Triptychon" (1927/28), einem der Hauptwerke von Otto Dix. Neben den Ikonen von Dix versammelt das Kunstmuseum abstrakte Werke von der Nachkriegszeit bis zur Gegenwart, darunter Gemälde von Emil Nolde bis Dieter Roth. Einer der Pioniere der Abstrakten Kunst war Willi Baumeister. Auch sein Nachlass, das Archiv Baumeister, befindet sich im Kunstmuseum Stuttgart. Seit 2013 ist dem Kunstmuseum Stuttgart das Haus Dix in Hemmenhofen am Bodensee angegliedert. Die Zimmer des ehemaligen Wohnhauses von Otto Dix wurden authentisch restauriert, sogar im Keller findet sich Kunst: Wandmalereien von einer Faschingsparty im Jahr 1966. Bis zu seinem Tod 1969 hat Otto Dix auf der Bodensee-Halbinsel Höri gelebt, ein Großteil seines Werks ist dort entstanden. In dem heutigen Museum trifft Markus Brock auf Otto Dix' jüngsten Sohn Jan und fragt ihn: Wie war Otto Dix als Vater? Wie hat sich das Leben im Künstlerhaus abgespielt?

Samstag, 29. Juli 2017

Samstag, 29. Juli 2017 - 00:15 - 01:45 Uhr HR
Klimt
Spielfilm, Biografie, 2005, Regie Raúl Ruiz
s. 13. Juli

Samstag, 29. Juli 2017 - 00:30 - 00:45 Uhr alpha
Kunstraum - Adi Hoesle: Brain Painting

Samstag, 29. Juli 2017 - 00:45 - 01:00 Uhr alpha
Kunstraum - Stephan Huber: Landkarte des Vermögens und Gestaltungswillen von Rainer Schmidt

Samstag, 29. Juli 2017 - 01:00 - 01:15 Uhr alpha
Kunstraum - Franziska Wolff: Lorena

Samstag, 29. Juli 2017 - 01:15 - 01:30 Uhr alpha
Kunstraum - Gabi Blum: Showing, Cooking, Hiding Sex

Samstag, 29. Juli 2017 - 01:30 - 01:40 Uhr alpha
Kunstraum - Zimmer Frei im Hotel Mariandl

Samstag, 29. Juli 2017 - 01:40 - 01:55 Uhr alpha
Kunstraum - Peter Becker: Bomb the Duck

Samstag, 29. Juli 2017 - 01:55 - 02:10 Uhr alpha
Kunstraum - Berkan Karpat: Maryam und der Herzschlag des Elefanten Wind

Samstag, 29. Juli 2017 - 02:10 - 02:25 Uhr alpha
Kunstraum - Ben Goossens: Aller Anfang ist leer

Samstag, 29. Juli 2017 - 02:25 - 02:40 Uhr alpha
Kunstraum - Holger Dreissig: Eines lässt sich jetzt schon sagen

Samstag, 29. Juli 2017 - 02:40 - 02:55 Uhr alpha
Kunstraum - Die Tage des Elektronischen Bewegtbildes

Samstag, 29. Juli 2017 - 02:55 - 03:10 Uhr alpha
Kunstraum - Stefan Burger, Federico Delfrati, Kostis Velonis: This Probably Will Not Work

Samstag, 29. Juli 2017 - 03:10 - 03:25 Uhr alpha
Kunstraum - Max Mannheimer [†]: Überlebender, Künstler, Überlebenskünstler

Samstag, 29. Juli 2017 - 03:15 - 04:45 Uhr HR
Klimt
Spielfilm, Biografie, 2005, Regie Raúl Ruiz
Während der große Wiener Künstler Gustav Klimt im Sterben liegt, erinnert er sich zwischen Wachzuständen und Fieberwahn an wichtige wie prekäre Stationen und Situationen seines aufregenden Lebens. So wird er etwa im Jahr 1900 auf der Weltausstellung in Paris für sein monumentales Bild "Philosophie" mit einer Goldmedaille geehrt, er begegnet dem Filmavantgardisten Georges Méliès, trifft immer wieder seine Muse Emilie, gerät in den Bann einer geheimnisvollen Tänzerin und philosophiert mit seinem jungen, oftmals exzentrisch auftretenden Kollegen Egon Schiele über die Kunst...
Raúl Ruiz inszenierte diese kunstvolle Biografie an Originalschauplätzen. Dabei folgt er keiner Chronologie, sondern bietet mitunter surrealistische Bildassoziationen, die Erinnerungen an Altmeister Luis Buñuel wecken. Mit brillanten Bildern des argentinischen Kamera-Veteranen Ricardo Aronowich ("Die Affäre Dominici", "Nachtblende", "Vermisst") erschließen sich so dem geneigten Zuschauer Episoden aus Leben und Schaffen des Jugendstil-Meisters. Allerdings spürbar: Ruiz hat eine längere Fassung des Films bevorzugt, die von den Produzenten abgelehnt wurde. So macht sich die ein oder andere Holprigkeit bemerkbar.

Samstag, 29. Juli 2017 - 03:25 - 03:40 Uhr alpha
Kunstraum - Bernhard Springer: "Groupies"

Samstag, 29. Juli 2017 - 03:40 - 03:55 Uhr alpha
Kunstraum - Nele Ströbel: "Falling Waters"

Samstag, 29. Juli 2017 - 03:55 - 04:10 Uhr alpha
Kunstraum - Monika Huber: "Schnee"

Samstag, 29. Juli 2017 - 04:10 - 04:25 Uhr alpha
Kunstraum - Nils Udo: "Nature Sculptée"

Samstag, 29. Juli 2017 - 04:25 - 04:40 Uhr alpha
Kunstraum - Horst Thürheimer: "Paesaggi"

Samstag, 29. Juli 2017 - 04:40 - 04:55 Uhr alpha
Kunstraum - Christoph Rütimann: "Die Tontalbrücke"

Samstag, 29. Juli 2017 - 05:30 Uhr alpha
Bob Ross - The Joy of Painting - A Copper Winter

Samstag, 29. Juli 2017 - 06:30 - 07:00 Uhr 3sat
Museums-Check mit Markus Brock - Kunstmuseum Stuttgart und Museum Haus Dix

Samstag, 29. Juli 2017 - 09:05 - 09:35 Uhr 3sat
Not Vital und sein Schloss
Im Frühjahr 2016 hat der Schweizer Künstler Not Vital das Schloss Tarasp im Unterengadin von der Familie Hessen erworben. Es soll ein Leuchtturm für zeitgenössische Kunst werden.

Samstag, 29. Juli 2017 - 10:00 - 10:15 Uhr alpha
Kunstraum - Ben Goossens: Aller Anfang ist leer
Der Bildhauer Ben Goossens thematisiert in seinen Arbeiten die Leere von Räumen. "Seit langem habe ich die Faszination, in alten Gebäuden rumzusteigen, speziell in Bunkeranlagen oder ausgedienten industriellen Anlagen. Die Räume, die ich fotografiere und filme, sind allerdings keine realen Räume, sondern ich baue diese nach". In minutiöser Kleinarbeit und mit einer Leidenschaft zur Perfektion realisiert Ben Goossens seine Motive, die er dann fotografiert oder abfilmt. "Ich habe manchmal Träume, in denen ich mich in Räumen befinde, wo ich nicht mehr rauskomme oder nicht dahin komme, wo ich hin soll". Die großformatigen schwarz-weiss-Arbeiten werden als Diapositiv von hinten her differenziert beleuchtet. So ergibt sich ein weit höherer Kontrastumfang, der die beabsichtigte Wirkung erzeugt. Einen Schritt weiter geht Goossens mit der Installation "Ebene 160". Der quadratische Kubus enthält in 160 cm Höhe einen Schlitz, der aus rundum verspiegeltem Glas besteht, sodass ein unendlicher Gang auf allen vier Seiten entsteht. Wenn die Umgebung der Skulptur ganz abgedunkelt ist, spielt sich in diesem virtuellen Raum eine programmierte Lichtkomposition ab, wobei der Raum ausschließlich durch Licht entsteht. Mit Hilfe einer Matrix werden die Lichtquellen kontinuierlich verändert, der Raum entwickelt sich unmerklich, die Lichtschwankungen verändern das Blickfeld. "Wenn ich in die Skulptur reinschaue, überkommt mich ein Gefühl von Verlorenheit und Traurigkeit. Die Leere spielt in allen meinen Arbeiten eine zentrale Rolle."
Ein Meisterwerk der Raum-Inszenierung ist die Arbeit "lucid liquid": Eine Raum-im-Raum-Installation, bei der die Technik der Bildprojektion und des sound-designs von Rupert Jaud in Verbindung mit gebauter Innenarchitektur ein Gefühl von Wirklichkeit, das weit über die Erfahrungen konventioneller Projektion hinausgeht, herstellt.

Samstag, 29. Juli 2017 - 13:05 - 14:10 Uhr N24
Spektakuläre Konstruktionen: Hängebrücken

Samstag, 29. Juli 2017 - 15:00 - 15:45 Uhr ZDF info
ZDF-History - Die sieben Weltwunder

Samstag, 29. Juli 2017 - 16:30 - 17:15 Uhr ZDF info
Hightech der Antike - Erfindungen zwischen Tiber und Tigris

Samstag, 29. Juli 2017 - 18:30 - 18:55 Uhr alpha
Bob Ross - The Joy of Painting - Tranquil Wooded Stream

Samstag, 29. Juli 2017 - 18:45 - 19:30 Uhr ZDF info
Das unsichtbare Florenz - Geheimnisse der Medici

Samstag, 29. Juli 2017 - 19:00 - 19:45 Uhr 3sat
Deutschland von unten - Stadt

Samstag, 29. Juli 2017 - 19:45 - 20:00 Uhr 3sat
Sami-Künstler auf der documenta 14 - Vom Polarkreis an die Weltöffentlichkeit
400 Rentierschädel, zusammengefügt zu einem Vorhang des Protestes: Diese Installation ist das Werk der samischen Künstlerin Máret Ánne Sara auf der documenta 14 in Kassel. Máret Ánne Sara und andere Sami-Künstler machen dort weltweit darauf aufmerksam, dass die norwegische Regierung per Dekret große Teile der samischen Rentierherden abschlachten lässt. Eine Bestandsdezimierung zwänge die Samen, ihr traditionelles Leben aufzugeben. Dass koloniale Unterdrückung auch in Europa - noch dazu im liberalen Norwegen - stattfindet, überrascht. Umso wichtiger ist es, die internationale Aufmerksamkeit zu gewinnen. Es geht um Tradition und Identität und was wir voneinander lernen können: Migranten von Nomaden, Nordeuropäer von Südeuropäern - eine frische Brise in der politischen Debatte.

Samstag, 29. Juli 2017 - 20:15 - 21:05 Uhr arte
Das Erlöschen von Imperien - Das Ende des Pyramidenzeitalters

Samstag, 29. Juli 2017 - 21:05 - 22:00 Uhr arte
Das Erlöschen von Imperien - Das blühende Angkor geht unter

Samstag, 29. Juli 2017 - 22:30 - 00:25 Uhr alpha
Denkzeit - Buchdruck - Anfang und Ende?
Talk

Sonntag, 30. Juli 2017

Sonntag, 30. Juli 2017 - 00:00 - 00:45 Uhr ZDF info
Hightech der Antike - Erfindungen zwischen Tiber und Tigris

geänderte Sendezeiten:
Sonntag, 30. Juli 2017 - 00:40 - 01:10 Uhr alpha
Der Letzte seines Standes? - Der Pergamenter aus Altenburg

geänderte Sendezeiten:
Sonntag, 30. Juli 2017 - 01:10 - 01:35 Uhr alpha
Der Letzte seines Standes? - Der Buchbinder vom Kloster Reimlingen

geänderte Sendezeiten:
Sonntag, 30. Juli 2017 - 01:35 - 02:05 Uhr alpha
Der Letzte seines Standes? - Der Schriftgießer aus Leipzig

Sonntag, 30. Juli 2017 - 01:30 - 02:15 Uhr ZDF info
ZDF-History - Die sieben Weltwunder

geänderte Sendezeiten:
Sonntag, 30. Juli 2017 - 02:05 - 02:35 Uhr alpha
Der Letzte seines Standes? - Der Schriftsetzer von Nördlingen

geänderte Sendezeiten:
Sonntag, 30. Juli 2017 - 02:35 - 03:00 Uhr alpha
Der Letzte seines Standes? - Der Steindrucker aus Erfurt

geänderte Sendezeiten:
Sonntag, 30. Juli 2017 - 03:00 - 03:30 Uhr alpha
Der Letzte seines Standes? - Der Notenstecher von Würzburg

geänderte Sendezeiten:
Sonntag, 30. Juli 2017 - 03:30 - 04:00 Uhr alpha
Der Letzte seines Standes? - Der Strohdachdecker vom Tschögglberg

geänderte Sendezeiten:
Sonntag, 30. Juli 2017 - 04:00 - 04:25 Uhr alpha
Die Letzte ihres Standes? - Die Bergbäuerin vom Ultental

geänderte Sendezeiten:
Sonntag, 30. Juli 2017 - 04:25 - 04:55 Uhr alpha
Der Letzte seines Standes? - Der Ofenbauer aus dem Ahrntal

geänderte Sendezeiten:
Sonntag, 30. Juli 2017 - 04:55 - 05:25 Uhr alpha
Der Letzte seines Standes? - Der Dampflokomotivführer auf der Brockenbahn

Sonntag, 30. Juli 2017 - 05:00 - 05:30 Uhr arte
Skulpturen - Constantin Brancusi
2013, Online verfügbar von 30/07 bis 07/08
Wie kein anderer Bildhauer hat Constantin Brancusi die Brücke von Rodins Jahrhundert in das von Kandinsky geschlagen. Seine Arbeiten bewegen sich an der Schnittstelle zwischen Klassik und Avantgarde, figürlicher und abstrakter Kunst, anatomischer Form und abstrakter Vollendung. Auf der Suche nach der reinen Form ließ sich Brancusi von den Kykladenidolen der vorhellenistischen Periode und der afrikanischen Kunst inspirieren. Vor allem aber bereitete er mit seinem konsequenten Streben nach Vereinfachung der Abstraktion den Weg. Weniger bekannt ist, dass Brancusi seine Arbeiten in seinem Atelier auch fotografierte und filmte. Schon früh begriff der Künstler, welches Potenzial Fotografie und Film für die Bildhauerei bedeuteten: die Möglichkeit, ein Werk von allen Seiten zu betrachten, die Wirkung von Licht und Schatten zu erfassen und es regelrecht in Szene zu setzen. Davon ausgehend entwickelte Brancusi einen sehr kreativen Austausch zwischen seinem plastischen und fotografischen Schaffen. Die Möglichkeiten des Films eröffnete im sein Freund Man Ray. Der Künstler Alain Fleischer filmt Brancusis Meisterwerke, zuweilen ergänzt durch Aufnahmen aus Filmen, die der Bildhauer in seinem Atelier drehte und die seine künstlerische Position veranschaulichen. Als würden die Skulpturen von jenen vergänglichen Wesen besucht, die sie einst inspirierten. Zu sehen sind unbearbeitete Plastiken, wie "Le Baiser" , oder auch bereits geschliffene, wie "La Muse endormie" und die "Oiseaux" . Diese vollen, ovalen Formen ähneln Objekten, die bei ihrer Reise durch den Kosmos wie Meteoriten glattpoliert wurden. Brancusi gehört zu den herausragenden Vorreitern des 20. Jahrhunderts. Der Film erschließt sein Werk auf eine neue, sehr persönliche Weise, die die Skulpturen in ihrer Räumlichkeit und in ihrem Verhältnis zueinander erfasst: Wie in einem Planetensystem kreisen "Colonne sans fin" , "Oiseau dans l'espace" , "Princesse X" und seine anderen Werke aus Stein oder Bronze umeinander. Scheinbar schwerelos bewegen sie sich vor dem Auge der Kamera oder im Schein des Lichts.

Sonntag, 30. Juli 2017 - 05:35 - 06:00 Uhr alpha
Bob Ross - The Joy of Painting - Misty Foothills

Sonntag, 30. Juli 2017 - 06:00 - 06:30 Uhr SWR
Schätze der Welt - Erbe der Menschheit - Mythos Australien

Sonntag, 30. Juli 2017 - 06:45 - 07:00 Uhr NDR
Schätze der Welt - Bordeaux, Frankreich - Es lebe die Bürgerschaft!

Sonntag, 30. Juli 2017 - 06:50 - 08:25 Uhr arte
Guédelon: Wir bauen uns eine Burg
2014
Das archäologische Projekt von Guédelon wurde im Jahr 1997 gestartet und sollte etwa 25 Jahre dauern. Etwa 70 Vollzeitbeschäftigte arbeiten in Guédelon unter der Leiterin des Bauprojektes Maryline Martin. Guédelon ist nicht nur ein archäologisches Projekt mit historischem Reiz, es schafft auch neue Arbeitsplätze. Der Baustellenleiter Florian Renucci koordiniert die Arbeit von insgesamt elf Berufen, darunter Dutzende Maurer, Schmiede, Zimmerleute, Dachdecker und Seiler.

Sonntag, 30. Juli 2017 - 11:15 - 11:30 Uhr Phoenix
Sardinien, Italien - Die Geheimnisse der Nuraghen und des Cantu a tenore

Sonntag, 30. Juli 2017 - 12:15 - 12:45 Uhr alpha
Bob Ross - The Joy of Painting - Hint of Springtime

Sonntag, 30. Juli 2017 - 12:30 - 13:00 Uhr arte
Meine Stadt - München - Architektur als Spiegel der Gesellschaft
2013, Online verfügbar von 30/07 bis 06/08

Sonntag, 30. Juli 2017 - 12:45 - 13:00 Uhr alpha
Kunstraum - Max Mannheimer [†]: Überlebender, Künstler, Überlebenskünstler

Sonntag, 30. Juli 2017 - 15:40 - 16:35 Uhr arte
Das Erlöschen von Imperien - Das Ende des Pyramidenzeitalters
2012, Online verfügbar von 29/07 bis 06/08

Sonntag, 30. Juli 2017 - 16:35 - 17:30 Uhr arte
Das Erlöschen von Imperien - Das blühende Angkor geht unter
2012, Online verfügbar von 29/07 bis 06/08

Sonntag, 30. Juli 2017 - 17:30 - 18:25 Uhr arte
Diesseits von Eden - Osteuropas Gartenträume im 18. und 19. Jahrhundert - Der Fürst-Pückler-Park Bad Muskau / Deutschland
2015, Online verfügbar von 30/07 bis 06/08

Sonntag, 30. Juli 2017 - 18:15 - 18:30 Uhr Phoenix
Sardinien, Italien - Die Geheimnisse der Nuraghen und des Cantu a tenore

Montag, 31. Juli 2017

Montag, 31. Juli 2017 - 01:00 - 01:15 Uhr Phoenix
Der preußische Garten - Berlin und Brandenburg

Montag, 31. Juli 2017 - 05:35 - 06:00 Uhr alpha
Bob Ross - The Joy of Painting - Through the Window

Montag, 31. Juli 2017 - 06:30 - 07:00 Uhr 3sat
Museums-Check mit Markus Brock - Kunstmuseum Stuttgart und Museum Haus Dix

Montag, 31. Juli 2017 - 07:15 - 07:30 Uhr Phoenix
Der preußische Garten - Berlin und Brandenburg

Montag, 31. Juli 2017 - 07:20 - 07:45 Uhr arte
Xenius - Wie wirkt Farbe auf uns?
Magazin

Montag, 31. Juli 2017 - 09:15 - 09:45 Uhr 3sat
Museums-Check mit Markus Brock - Kunstmuseum Stuttgart und Museum Haus Dix

Montag, 31. Juli 2017 - 12:00 - 12:15 Uhr Phoenix
Der preußische Garten - Berlin und Brandenburg

Montag, 31. Juli 2017 - 12:45 - 13:00 Uhr 3sat
Schätze der Welt - Erbe der Menschheit - Der Fürst-Pückler-Park in Bad Muskau, Deutschland/Polen - Der deutsche Dandy und sein Garten

Montag, 31. Juli 2017 - 13:30 - 14:15 Uhr SWR
Traumhäuser - Ein Haus im Kino

Montag, 31. Juli 2017 - 17:00 - 17:15 Uhr alpha
Stil-Epochen - Klassizismus (1770-1830) und Romantik( 1790-1830)

Montag, 31. Juli 2017 - 17:15 - 17:40 Uhr arte
Magische Orte in aller Welt - Die Etrusker - Das mystische Volk

Montag, 31. Juli 2017 - 17:15 - 17:30 Uhr Phoenix
Der preußische Garten - Berlin und Brandenburg

Montag, 31. Juli 2017 - 20:15 - 21:00 Uhr alpha
alpha-Forum: Ulrich Pfisterer, Direktor Zentralinstitut für Kunstgeschichte
2017

Montag, 31. Juli 2017 - 22:05 - 23:05 Uhr N24
Spektakuläre Konstruktionen: Autobrücken

documenta 14
Montag, 31. Juli 2017 - 22:25 - 01:30 Uhr 3sat
Chamissos Schatten
2014, documenta 14, HALLUCINATION #3: MICROPSIA
Die Beringsee: gigantische Flächen unberührter Natur, faszinierende Kulturen unterschiedlicher Ethnien, erlebbar in einem filmischen Logbuch "Chamissos Schatten" von Ulrike Ottinger. "Chamissos Schatten" dokumentiert die Reise der Filmemacherin nach Alaska und zu der Inselkette der Aleuten und entführt mit künstlerisch-ethnologischem Blick, angeregt von historischen Berichten berühmter Reisender, in eine andere Welt. "Chamissos Schatten", Ulrike Ottingers Film über ihre Reise in die Beringsee, hat insgesamt eine Dauer von zwölf Stunden. 3sat zeigt den ersten Teil des Films über Alaska und die Aleuten.

Dienstag, 1. August 2017

Dienstag, 1. August 2017 - 00:30 - 00:55 Uhr alpha
Bob Ross - The Joy of Painting - Home in the Valley

Dienstag, 1. August 2017 - 03:35 - 04:20 Uhr N24
Spektakuläre Konstruktionen: Autobrücken

Dienstag, 1. August 2017 - 13:30 - 14:15 Uhr SWR
Traumhäuser wiederbesucht - Ein Haus mit acht Bauherren

Dienstag, 1. August 2017 - 22:05 - 22:48 Uhr MDR
Das Geheimnis der Digedags - Kult-Comic aus der DDR

Mittwoch, 2. August 2017

Mittwoch, 2. August 2017 - 01:15 - 01:40 Uhr alpha
Bob Ross - The Joy of Painting - Mountains of Grace

Mittwoch, 2. August 2017 - 05:30 - 06:15 Uhr ZDF info
Kriminelle Karrieren - Wolfgang Beltracchi - Der Meisterfälscher

Mittwoch, 2. August 2017 - 13:05 - 14:00 Uhr N24
Spektakuläre Konstruktionen: Autobrücken

Mittwoch, 2. August 2017 - 13:20 - 14:05 Uhr 3sat
Der Schicksalsplan des chinesischen Kaisers - Die Verbotene Stadt
2008

Mittwoch, 2. August 2017 - 14:05 - 14:50 Uhr 3sat
Die Macht der schönen Konkubine - Chinas Verbotene Stadt
2008

Mittwoch, 2. August 2017 - 17:00 - 17:30 Uhr BR
berggeschichten - Reinhold Messner und Zaha Hadid bauen ein Museum

Mittwoch, 2. August 2017 - 18:25 - 19:20 Uhr arte
Das Erlöschen von Imperien - Das blühende Angkor geht unter

Mittwoch, 2. August 2017 - 21:15 - 22:15 Uhr Servus TV
Wilde Schlösser - Carcassonne - Im Reich der Eulen

Mittwoch, 2. August 2017 - 21:45 - 22:00 Uhr alpha
Kunstraum: Bernhard Springer: "Groupies"
"Groupies" ist ein Bild der neuen Serie "Ghosts" von Bernhard Springer - gemalt mit Spray und Lackrolle. Der vielseitige Künstler erzählt während der Dreharbeiten über sein Verhältnis zu Geistern und den "neuen Medien" und warum er nach vielen Jahren Medienarbeit wieder bei der Malerei gelandet ist. Bei Bernhard Springer - freischaffender Künstler, in den Bereichen Malerei, Video, Film und Skulptur - werden Kunstwerke "laut": Sie sprühen im wahrsten Sinne des Wortes von bunten, oft unverfälschten, weil nicht gemischten Farben, seine Objekte sind großflächig besprüht, die Gesten der (gegenständlichen) Figuren werden durch Entfremdungstechniken dramatisch - seine Kunst muss nicht nach Aufmerksamkeit schreien, sie ist mehr als präsent! - Keine vorbeihuschenden Erscheinungen, wie man vielleicht nach dem Titel seiner aktuellen Ausstellungsserie "GHOSTS" meinen könnte.
Er zeigt uns die "GROUPIES" in dieser Serie: Motive aus realistischen Situationen, oft entlehnt aus einzelnen fotographischen Sequenzen. Verfremdet wird die erkennbare Gegenständlichkeit mittels Farbauftrag, Farbgebung und Maskierung der dargestellten Personen. Damit wird die offensichtliche Identität genommen; es entsteht Raum für neue Interpretationen von Realismus.

Donnerstag, 3. August 2017

Donnerstag, 3. August 2017 - 00:25 - 01:10 Uhr Servus TV
Wilde Schlösser - Carcassonne - Im Reich der Eulen

Donnerstag, 3. August 2017 - 01:15 - 01:40 Uhr alpha
Bob Ross - The Joy of Painting - Seaside Harmony

Donnerstag, 3. August 2017 - 07:30 - 07:45 Uhr SWR
Schätze der Welt - Erbe der Menschheit - Das Opernhaus von Sydney, Australien - Entdeckungsreise ins Unbekannte

Donnerstag, 3. August 2017 - 10:00 - 10:15 Uhr alpha
Kunstraum: Bernhard Springer: "Groupies"

Donnerstag, 3. August 2017 - 10:10 - 11:10 Uhr Servus TV
Wilde Schlösser - Carcassonne - Im Reich der Eulen

Donnerstag, 3. August 2017 - 16:30 - 17:00 Uhr alpha
Xenius - Tempelstadt Naga - Die verschüttete Hochkultur
Magazin

Donnerstag, 3. August 2017 - 17:10 - 17:40 Uhr arte
Magische Orte in aller Welt - Pompeji - Wasser und Feuer

Donnerstag, 3. August 2017 - 18:25 - 19:20 Uhr arte
Das Erlöschen von Imperien - Das Ende des Pyramidenzeitalters

Donnerstag, 3. August 2017 - 19:00 - 19:30 Uhr alpha
alpha-Campus CINEMA: Studenten • Filme • Visionen
2015
Anstelle des gewohnten wöchentlichen trimedialen Campus MAGAZINs erwartet die Zuschauer in den Sommer-Semesterferien unter dem Titel "CAMPUS CINEMA" donnerstags, 19 Uhr, eine halbe Stunde mit kreativen Kurzfilmen aus allen Genres - Animation, Spielfilm, Dokumentation, Reportage - geschaffen von Film-Studierenden. Dazu arbeitet die Campus MAGAZIN-Redaktion auch in der zweiten Staffel wieder mit der HFF München zusammen.

Donnerstag, 3. August 2017 - 21:45 - 22:00 Uhr alpha
Stil-Epochen - Stilpluralismus, Biedermeier und Gründerzeit (1790-1890)

Freitag, 4. August 2017

Freitag, 4. August 2017 - 09:30 - 10:00 Uhr alpha
alpha-Campus CINEMA: Studenten • Filme • Visionen

Freitag, 4. August 2017 - 09:35 - 10:08 Uhr Servus TV
Fast vergessen - Herfried Zernig - Schrammelharmonikabauer

Freitag, 4. August 2017 - 10:00 - 10:15 Uhr alpha
Stil-Epochen - Stilpluralismus, Biedermeier und Gründerzeit (1790-1890)

Freitag, 4. August 2017 - 16:30 - 17:00 Uhr alpha
Xenius - Experimentelle Archäologie - Wie baut man eine Mittelalterburg?
Magazin

Freitag, 4. August 2017 - 17:00 - 1715 Uhr alpha
Kunstraum: Bernhard Springer: "Groupies"

Freitag, 4. August 2017 - 18:20 - 19:20 Uhr arte
Ägyptens große Königinnen
2014, Online verfügbar von 04/08 bis 12/08

Freitag, 4. August 2017 - 21:05 - 22:00 Uhr n-tv
Geniale Technik - Wolkenkratzer

Samstag, 5. August 2017

Samstag, 5. August 2017 - 01:07 - 01:20 Uhr Tagesschau24
Die Kathedrale von Reims - Glaube, Macht und Schönheit - Frankreich

Samstag, 5. August 2017 - 01:50 - 02:30 Uhr n-tv
Geniale Technik - Wolkenkratzer

Samstag, 5. August 2017 - 05:15 - 05:40 Uhr arte
Meine Stadt - München - Architektur als Spiegel der Gesellschaft

Samstag, 5. August 2017 - 05:30 - 06:00 Uhr alpha
Bob Ross - The Joy of Painting - A Cold Spring Day

Samstag, 5. August 2017 - 06:45 - 07:00 Uhr NDR
Schätze der Welt - Masada - Eine Geschichte vom Überleben

Samstag, 5. August 2017 - 06:55 - 08:00 Uhr N24
Spektakuläre Konstruktionen: Autobrücken

Samstag, 5. August 2017 - 07:40 - 08:10 Uhr arte
Xenius - Wie wirkt Farbe auf uns?
Magazin

Samstag, 5. August 2017 - 08:10 - 08:35 Uhr arte
Xenius - Wie werden gigantische Brücken gebaut?
Magazin, 2015

Samstag, 5. August 2017 - 15:00 - 15:45 Uhr SWR
Traumhäuser - Ein Haus aus Feuer und Glas

Samstag, 5. August 2017 - 16:00 - 16:30 Uhr alpha
alpha-Campus CINEMA: Studenten • Filme • Visionen

Samstag, 5. August 2017 - 16:10 - 17:00 Uhr n-tv
Geniale Technik - Wolkenkratzer

Samstag, 5. August 2017 - 20:15 - 21:10 Uhr arte
Zeitenwende - Die Renaissance (1/2)
2015, Online verfügbar von 05/08 bis 03/11
Im 14. Jahrhundert setzt eine wirtschaftliche, wissenschaftliche, technische, gesellschaftliche, religiöse und kulturelle Entwicklung ein, die in der Geschichte einzigartig ist: die Renaissance. Sie schafft einen neuen Typus Mensch, der nicht mehr bereit ist nur zu glauben, sondern den Dingen auf den Grund geht und sich selbst als ein göttliches Wesen begreift. Die zweiteilige Dokumentation begibt sich auf die Suche nach den Ursprüngen der Epoche: Oströmische Gelehrte bringen das verlorene Wissen der Antike in den Westen, lösen Innovationsschübe in allen Fakultäten aus – doch die Renaissance ist mehr als die Wiedergeburt der Antike, denn sie wird die Kenntnisse der Antike überflügeln. Die beiden Dokumentationen analysieren die Kettenreaktion des Fortschritts und ihre Auswirkung auf die Gegenwart. Sie wagen den Brückenschlag von der (Wieder-)Erfindung der Zentralperspektive zu CAD-Systemen, von Leonardos Maschinenmensch zu autonomen Roboterkickern. Bereits in der Renaissance existieren Global Player, Großbanken oder Massenkommunikation. Der Zweiteiler erzählt Geschichte phänomenologisch, erweitert die visuellen Instrumente der Dokumentation durch szenische Zeitreisen zu den Wendepunkten der Geschichte und verbindet Zeitraffung und Zeitdehnung mit einer cineastischen Optik. Man kann sagen, dass unsere moderne Welt ohne das, was die Renaissance erdacht und erfunden hat, unvorstellbar wäre.

Samstag, 5. August 2017 - 18:30 - 18:55 Uhr alpha
Bob Ross - The Joy of Painting - Purple Mountain Range

Samstag, 5. August 2017 - 19:25 - 19:45 Uhr 3sat
Über den Dächern von Paris - Geschichten aus Frankreich

Samstag, 5. August 2017 - 19:40 - 20:00 Uhr 3sat
Schätze der Welt - Erbe der Menschheit - Brügge, Belgien - Metropole des Mittelalters

Samstag, 5. August 2017 - 21:10 - 22:05 Uhr arte
Zeitenwende - Die Renaissance (2/2)
2015, Online verfügbar von 05/08 bis 03/11

Sonntag, 6. August 2017

Sonntag, 6. August 2017 - 04:55 - 05:00 Uhr ZDF
zdf.formstark

Sonntag, 6. August 2017 - 05:15 - 06:00 Uhr n-tv
Geniale Technik - Wolkenkratzer

Sonntag, 6. August 2017 - 05:30 - 06:00 Uhr alpha
Bob Ross - The Joy of Painting - Evening's Glow

Sonntag, 6. August 2017 - 05:50 - 06:45 Uhr arte
Focus Iran - Wagemut in Kunst und Kultur
2017
Der Iran fasziniert – und bleibt doch ein Land voller Kontraste. Zwischen Tradition und Moderne begeben sich kreative und mutige junge Fotografen auf eine künstlerische Gratwanderung zwischen Erlaubtem und Verbotenem. Von Teheran bis zum Urmiasee begleitet der Film fünf dieser Fotografen bei der Arbeit und taucht ein in die islamische Republik jenseits der Klischees.

Sonntag, 6. August 2017 - 09:05 - 09:15 Uhr 3sat
100(0) Meisterwerke - Christian Krohg: Der Fischer Niels Gaihede beim Mittagsschlaf

Sonntag, 6. August 2017 - 10:15 - 11:15 Uhr 3sat
Emil Nolde - Maler und Mythos
Zum 150. Geburtstag von Emil Nolde am 7. August 2017 wirft der Film einen neuen Blick auf den wohl bekanntesten und beliebtesten norddeutschen Maler. Filmautor Wilfried Hauke zeigt einen Künstler in seiner - bis heute faszinierenden - weiten Landschaft und einen durch und durch widersprüchlichen Menschen, der keineswegs nur das "Opfer" der NS-Zeit war, als den ihn die junge Bundesrepublik gern sehen wollte. Der Film ist keine Nacherzählung einer Biografie, sondern zunächst einmal ein Besuch in "Noldes Land". Wilfried Hauke spricht mit Zeitzeugen, die sich noch an ihre Kindheit erinnern, in der unter einem Reetdach in der Nachbarschaft ein alter, verschwiegener Maler lebte: Mit der Grundschullehrerin, die aus Begeisterung für Noldes Bilder aus Berlin nach Seebüll gezogen ist und den Kindern die großartige Farbenwelt dieses Werks nahebringen will. Mit dem Landschaftsmaler, der sich bis heute von Nolde inspirieren lässt, und mit dem Gärtner, der Noldes berühmte Blumenwelt hegt und pflegt. Sie alle stehen dafür, dass Nolde bis heute seine Anziehungskraft nicht verloren hat. Außerdem spürt der Film den Widersprüchen und vor allem Selbststilisierungen dieses Künstlers nach, der eben alles andere war als nur der naturverliebte, unpolitische, von Meer und Weite schwärmende Naturmaler. Durch Recherchen von Kunsthistorikern und Biografen, zum Teil aktiv - und selbstkritisch - initiiert von der Nolde-Stiftung in Seebüll, hat das Lebensbild viele dunkle Stellen bekommen. In Briefen und Dokumenten werden Noldes Nähe zum Nationalsozialismus und sein Antisemitismus überdeutlich. So schrieb er an Goebbels, er habe "von Beginn der Nationalsozialistischen Bewegung an als fast einzigster deutscher Künstler im offenen Kampf gegen die Überfremdung der deutschen Kunst, gegen das unsaubere Kunsthändlertum und gegen die Machenschaften der Liebermann - und Cassirerzeit gekämpft." Bekenntnisse wie diese gibt es viele - Nolde bekam trotzdem Malverbot, weil Hitler seinen Kunstgeschmack gegen den von Goebbels durchsetzte, nicht aber, weil er irgendeine Art von Oppositionsfigur gewesen wäre. Als eine solche stilisierte sich Nolde jedoch nach dem Krieg. Besuche von bundesrepublikanischer Politprominenz, die Sehnsucht der Nachkriegsgesellschaft nach "sauberen" Bildern und nicht zuletzt auch Siegfried Lenz' "Deutschstunde" haben einen Nolde-Mythos entstehen lassen, der wenig mit den Widersprüchen und Abgründen dieses Malers zu tun hat.

Sonntag, 6. August 2017 - 10:15 - 11:00 Uhr ZDF neo
Die Geschichte der Schönheit, Folge 1
Senta Berger begibt sich auf die Suche nach den Geheimnissen der Schönheit

Sonntag, 6. August 2017 - 11:00 - 11:45 Uhr ZDF neo
Die Geschichte der Schönheit, Folge 2

Sonntag, 6. August 2017 - 11:30 - 12:30 Uhr NDR
Emil Nolde - Maler und Mythos
Zum 150. Geburtstag von Emil Nolde am 7. August 2017 wirft der Film einen neuen Blick auf den wohl bekanntesten und beliebtesten norddeutschen Maler.
s.o.

Sonntag, 6. August 2017 - 11:45 - 12:30 Uhr ZDF neo
Fürst Pückler - Playboy, Pascha, Visionär
2015
Das Dokudrama zeigt den leidenschaftlichen Parkgestalter, der mit der Baumpflanzmaschine hunderte Bäume verpflanzen ließ, künstliche Seen schuf, Pyramiden baute und Paradiese auf Erden schuf - bis zum finanziellen Ruin. Er wird zum Begründer der Landschaftsarchitektur in Deutschland, seine Ideen prägen auch weltweit die interessantesten Parks: darunter den Central Park in New York.

Sonntag, 6. August 2017 - 12:15 - 12:45 Uhr alpha
Bob Ross - The Joy of Painting - Around the Bend

Sonntag, 6. August 2017 - 12:45 - 13:15 Uhr arte
Meine Stadt - Nantes
2013, Online verfügbar von 06/08 bis 13/08
Jakob Dunkl bereist leidenschaftlich gerne die Welt, um neue Architekturprojekte zu erkunden. Die historische Hauptstadt der Bretagne ist dafür ein ideales Ziel, denn Nantes befindet sich seit einigen Jahren in einem spektakulären Wandel.

Sonntag, 6. August 2017 - 12:45 - 13:00 Uhr alpha
Kunstraum: Bernhard Springer: "Groupies"

Sonntag, 6. August 2017 - 15:40 - 16:35 Uhr arte
Zeitenwende - Die Renaissance (1/2)

Sonntag, 6. August 2017 - 16:35 - 17:30 Uhr arte
Zeitenwende - Die Renaissance (2/2)

Sonntag, 6. August 2017 - 17:30 - 18:25 Uhr arte
Diesseits von Eden - Osteuropas Gartenträume im 18. und 19. Jahrhundert - Garten Arkadia/Polen
2015, Online verfügbar von 06/08 bis 13/08

Sonntag, 6. August 2017 - 19:40 - 20:00 Uhr 3sat
Schätze der Welt - Erbe der Menschheit - Brügge, Belgien - Metropole des Mittelalters

Montag, 7. August 2017

Montag, 7. August 2017 - 04:35 - 04:45 Uhr ZDF
zdf.formstark

Montag, 7. August 2017 - 05:35 - 06:00 Uhr alpha
Bob Ross - The Joy of Painting - Blue Ridge Falls

Montag, 7. August 2017 - 08:00 - 08:45 Uhr ZDF info
Ursprung der Technik - Kult und Ritus

Montag, 7. August 2017 - 10:15 - 11:00 Uhr ZDF info
Ursprung der Technik - Mechanik des Nahen Ostens

Montag, 7. August 2017 - 11:00 - 11:45 Uhr ZDF info
Ursprung der Technik - Mechanik des Fernen Ostens

Montag, 7. August 2017 - 11:45 - 12:30 Uhr ZDF info
Ursprung der Technik - Maschinen der Götter

Montag, 7. August 2017 - 13:30 - 14:15 Uhr SWR
Traumhäuser - Ein Haus aus Feuer und Glas

Montag, 7. August 2017 - 16:30 - 17:00 Uhr alpha
Xenius - Farben - Wie bunt war das Mittelalter?
Magazin

Montag, 7. August 2017 - 17:00 - 17:15 Uhr alpha
Stil-Epochen - Stilpluralismus, Biedermeier und Gründerzeit (1790-1890)

Montag, 7. August 2017 - 17:15 - 17:40 Uhr arte
Magische Orte in aller Welt - Troja - Die Heldengräber
2014, Online verfügbar von 07/08 bis 15/08

Dienstag, 8. August 2017

Dienstag, 8. August 2017 - 01:15 - 01:40 Uhr alpha
Bob Ross - The Joy of Painting - Reflections of Calm

Dienstag, 8. August 2017 - 07:30 - 07:45 Uhr SWR
Schätze der Welt - Erbe der Menschheit - Antonio Gaudi, Spanien - Architekt in Barcelona

Dienstag, 8. August 2017 - 13:30 - 14:15 Uhr SWR
Traumhäuser wiederbesucht - Ein Haus auf Pfählen

Dienstag, 8. August 2017 - 13:35 - 14:20 Uhr 3sat
Die Römer im Südwesten - Die Eroberung Germaniens
2012

Dienstag, 8. August 2017 - 14:20 - 15:05 Uhr 3sat
Die Römer im Südwesten - Leben in Germanien
2012

Dienstag, 8. August 2017 - 15:05 - 16:00 Uhr 3sat
Rom und der Anspruch auf Weltherrschaft
2001

Dienstag, 8. August 2017 - 15:50 - 16:35 Uhr ZDF info
Böse Bauten - Hitlers Architektur - Eine Spurensuche in Berlin

Dienstag, 8. August 2017 - 16:00 - 16:50 Uhr 3sat
Das Erbe des Römischen Reiches
2009

Dienstag, 8. August 2017 - 16:30 - 17:00 Uhr alpha
Xenius - Baumaterial - Welche Geheimnisse bergen Mittelaltermauern?
Magazin

Dienstag, 8. August 2017 - 16:35 - 17:20 Uhr ZDF info
Böse Bauten - Hitlers Architektur - Spurensuche in München und Nürnberg

Dienstag, 8. August 2017 - 16:50 - 17:45 Uhr 3sat
Pergamon und die neue Sicht der Welt
2001
Griechenland gilt als Wiege der Kultur Europas. Oft wird vergessen, dass die Anfänge der griechischen Philosophie und damit der Beginn unserer Geistesgeschichte in Kleinasien zu suchen sind. Vor 3000 Jahren gingen an der ägäischen Küste der heutigen Türkei griechische Einwanderer an Land, die schon bald zahlreiche Siedlungen gründeten. Diese wurden in den folgenden Jahrhunderten zu Zentren des Handels, der Wissenschaften und der Philosophie. In Städten wie Smyrna, dem heutigen Izmir, wie Milet und Ephesos entstanden jene Ideen, die die Grundlagen für die Schriften von Platon und Aristoteles schufen. In Pergamon mit seiner riesigen Bibliothek, gelangte das intellektuelle Leben Ioniens schließlich zu einer späten Blüte, die im Berliner Pergamonaltar einen unvergleichlichen Ausdruck fand.

Dienstag, 8. August 2017 - 17:20 - 18:05 Uhr ZDF info
Böse Bauten - Hitlers Architektur im Schatten der Alpen

Dienstag, 8. August 2017 - 17:45 - 18:30 Uhr 3sat
Byzanz - Das goldene Reich am Bosporus

Dienstag, 8. August 2017 - 18:25 - 19:20 Uhr arte
Zeitenwende - Die Renaissance (1/2)

Dienstag, 8. August 2017 - 20:15 -21:00 Uhr Phoenix
Deutschland von oben: 1/3: Stadt
2013

Dienstag, 8. August 2017 - 20:15 - 21:00 Uhr HR
Erlebnis Hessen - Schlösser im Marburger Land

Dienstag, 8. August 2017 - 20:45 - 21:15 Uhr MDR
Kultur im VEB - Klubhäuser in der Provinz
Zu groß, zu teuer, oft kein Publikum mehr. Was ist aus ihnen geworden? Abriss, Verfall oder Neubeginn? Der Film zeigt drei Beispiele aus Sachsen - Anhalt: das Kreiskulturhaus in Tangerhütte, das "Kulturhaus der Werktätigen" in Harbke und das "Klubhaus der Gewerkschaften" in Wolfen.

Dienstag, 8. August 2017 - 21:00 - 21:45 Uhr Phoenix
Deutschland von oben: 2/3: Land
2013

Mittwoch, 9. August 2017

Mittwoch, 9. August 2017 - 00:30 - 00:55 Uhr alpha
Bob Ross - The Joy of Painting - Before the Snowfall

Mittwoch, 9. August 2017 - 01:15 - 02:00 Uhr Phoenix
Deutschland von oben: 1/3: Stadt

Mittwoch, 9. August 2017 - 01:25 - 01:45 Uhr 3sat
Im Reich der glücklichen Donnerdrachen - Architekt Peter Schmid in Bhutan
2017
Vor 24 Jahren ging der Zürcher Architekt Peter Schmid nach Bhutan. Für die Schweizer Entwicklungsorganisation Helvetas sollte er dort ein Lehrerseminar bauen. Er blieb bis heute. Inzwischen ist Schmid einer der gefragtesten Architekten in Bhutan. Er baut Paläste für Mitglieder der Königsfamilie, Hotels und Tempel.

Mittwoch, 9. August 2017 - 02:00 - 02:45 Uhr Phoenix
Deutschland von oben: 2/3: Land

Mittwoch, 9. August 2017 - 03:45 - 04:30 Uhr 3sat
Die Römer im Südwesten - Die Eroberung Germaniens

Mittwoch, 9. August 2017 - 04:30 - 05:15 Uhr 3sat
Die Römer im Südwesten - Leben in Germanien

Mittwoch, 9. August 2017 - 05:15 - 06:00 Uhr 3sat
Byzanz - Das goldene Reich am Bosporus

Mittwoch, 9. August 2017 - 07:30 - 07:45 Uhr SWR
Schätze der Welt - Erbe der Menschheit - Das Bauhaus, Deutschland - Mythos und Missverständnis

Mittwoch, 9. August 2017 - 09:30 - 10:30 Uhr arte
Ägyptens große Königinnen
2014

Mittwoch, 9. August 2017 - 10:30 - 11:25 Uhr arte
Das Erlöschen von Imperien - Das Ende des Pyramidenzeitalters
2012

Mittwoch, 9. August 2017 - 11:25 - 12:15 Uhr arte
Das Erlöschen von Imperien - Das blühende Angkor geht unter
2012

Mittwoch, 9. August 2017 - 11:30 - 11:45 Uhr SF1
SCIENCEsuisse: Die Kunst des Sehens - Gottfried Boehm, Kunsthistoriker, Philosoph
Bis zum Ende des 20. Jahrhunderts gab es keine Bildforschung, die diesen Namen verdiente. Vielmehr glaubte man, «dass sich die Wahrheit ausschliesslich in Sprache manifestiere», wie es der Bildforscher Gottfried Boehm formuliert. «Das Credo, dass die Welt das ist, was sich sagen lässt, prägte unsere Kulturgeschichte.» «Heute nehmen uns Bilder in Beschlag», stellt Gottfried Boehm fest, «insbesondere seitdem sie den öffentlichen Raum erobert haben und beweglich geworden sind». Bilder sind wie nie zuvor zu Kommunikationsmitteln geworden. Die blitzschnelle Eins-zu-eins-Kommunikation, zum Beispiel mit den überall gegenwärtigen Handykameras, prägt heute die Gesellschaft. Jeder und jede meine zu wissen, was ein Bild sei, kritisiert Gottfried Boehm: «Dass man lernen muss, Tennis oder Violine zu spielen, ist allen klar. Was das Sehen anbelangt, erkennt niemand Lernbedarf.» Der Basler Bilderforscher fordert deshalb mehr Respekt für die Kunst des Sehens. «Nur wer die Kunst des Sehens beherrscht, kann der Macht der Bilder auf die Spur kommen.» Dies sei gerade in einer demokratischen Gesellschaft dringend geboten.

Mittwoch, 9. August 2017 - 12:45 - 13:30 Uhr Phoenix
Deutschland von oben: 1/3: Stadt

Mittwoch, 9. August 2017 - 13:30 - 14:15 Uhr Phoenix
Deutschland von oben: 2/3: Land

Mittwoch, 9. August 2017 - 16:30 - 17:00 Uhr alpha
Xenius - Brotzeit - Wie schmeckte das Mittelalter?
Magazin

Mittwoch, 9. August 2017 - 18:25 - 19:20 Uhr arte
Zeitenwende - Die Renaissance (2/2)

Mittwoch, 9. August 2017 - 18:30 - 19:15 Uhr Phoenix
Deutschland von oben: 1/3: Stadt

Mittwoch, 9. August 2017 - 19:15 - 20:00 Uhr Phonix
Deutschland von oben: 2/3: Land

Mittwoch, 9. August 2017 - 20:15 - 21:00 Uhr Phoenix
Deutschland von oben: 3/3: Fluss

Mittwoch, 9. August 2017 - 20:15 - 21:00 Uhr 3sat
Retortenstädte - Wie Indien den Fortschritt plant
Indien hat einen ehrgeizigen Plan für wirtschaftliches Wachstum und Entwicklung: 100 neue Millionenstädte sollen Wohnraum und Arbeitsplatz für eine aufstrebende Mittelschicht bieten. Geplant sind am Reißbrett entworfene "Smart Citys" mit neuester Technologie.

Mittwoch, 9. August 2017 - 21:45 - 22:00 Uhr alpha
Kunstraum: Nele Ströbel: "Falling Waters"
Nele Ströbel fasziniert die Arbeit mit Keramik. Im Film stellt sie eine zwei Meter hohe Terrakotta-Skultpur her, eine Auftragsarbeit. Sie geht darauf ein, welche Möglichkeiten die Arbeit mit Ton bietet, aber auch welche ganz praktischen Schwierigkeiten zu meistern sind.
Der Film zeigt eine allen Künsten und Wissenschaften aufgeschlossene Künstlerin, die mit Phantasie, Geduld und Geschick auf die Herausforderungen des heutigen ünstlerdaseins eingeht. Über ihre Arbeit mit Ton sagt sie: "Die Auseinandersetzung mit der Keramik ist für mich ein wichtiges Moment, weil man da mit Hohlkörpern arbeitet. In meinen ersten Studienjahren habe ich fast ausschließlich in der Werkstatt gearbeitet und führte dort sehr viel 1:1 aus, habe also keine Modelle gemacht, sondern musste die Schwerkraft bei aller körperlichen Mühe an der realen Skulptur ausprobieren, um zu wissen, was ich mit meinen Ideen in einem Raumgefüge überhaupt zu suchen habe."

Donnerstag, 10. August 2017

Donnerstag, 10. August 2017 - 00:30 - 00:55 Uhr alpha
Bob Ross - The Joy of Painting - Winding Stream

Donnerstag, 10. August 2017 - 01:15 - 02:00 Uhr Phoenix
Deutschland von oben: 3/3: Fluss

Donnerstag, 10. August 2017 - 03:50 - 04:35 Uhr ZDF neo
Fürst Pückler - Playboy, Pascha, Visionär

Donnerstag, 10. August 2017 - 07:30 - 07:45 Uhr SWR
Schätze der Welt - Erbe der Menschheit - Das Rietveld Schröderhaus in Utrecht, Niederlande - Der Architekt und seine Muse

Donnerstag, 10. August 2017 - 10:00 - 10:15 Uhr alpha
Kunstraum: Nele Ströbel: "Falling Waters"

Donnerstag, 10. August 2017 - 16:00 - 16:55 Uhr Servus TV
Die Entstehung großer Kulturen - Alexanders Griechenland

Donnerstag, 10. August 2017 - 16:30 - 17:00 Uhr alpha
Xenius - Handwerk - Wie erfinderisch war das Mittelalter?
Magazin

Donnerstag, 10. August 2017 - 16:45 - 17:10 Uhr arte
Xenius - Alle unter einem Dach - Wie wohnen wir übermorgen?
Magazin

Donnerstag, 10. August 2017 - 18:45 - 19:30 Uhr ZDF info
Schätze des alten Ägypten - Das Geheimnis der großen Pyramide

Donnerstag, 10. August 2017 - 19:30 - 20:15 Uhr ZDF info
Aufgedeckt: Geheimnisse des Altertums - Die Büste der Nofretete

Donnerstag, 10. August 2017 - 20:15 - 21:00 Uhr ZDF info
Mord am Hof des Pharao - Die Verschwörung um Ramses III.

Donnerstag, 10. August 2017 - 21:00 - 21:45 Uhr ZDF info
Aufgedeckt: Geheimnisse des Altertums - Die Cheops-Pyramide

Donnerstag, 10. August 2017 - 21:45 - 22:00 Uhr alpha
Stil-Epochen - Realismus und Impressionismus (1850-1900)

Donnerstag, 10. August 2017 - 21:45 - 22:30 Uhr ZDF info
Schätze des alten Ägypten - Der Große Tempel des Ramses

Donnerstag, 10. August 2017 - 22:15 - 23:00 Uhr Phoenix
Das Wikinger-Rätsel
2013

Donnerstag, 10. August 2017 - 22:30 - 23:15 Uhr ZDF info
Schätze des alten Ägypten - Nofretete und die Goldmaske des Tutanchamun

Donnerstag, 10. August 2017 - 23:00 - 23:45 Uhr Phoenix
Die Frauen der Wikinger, 1/2
2014

Donnerstag, 10. August 2017 - 23:15 - 00:00 Uhr ZDF info
Aufgedeckt - Rätsel der Geschichte - Das Geheimnis um Tutanchamuns Grab

Donnerstag, 10. August 2017 - 23:45 - 00:30 Uhr Phoenix
Die Frauen der Wikinger, 2/2

Freitag, 11. August 2017

Freitag, 11. August 2017 - 00:30 - 01:15 Uhr Phoenix
Untergang der Wikinger
2011

Freitag, 11. August 2017 - 04:15 - 05:00 Uhr Phoenix
Das Wikinger-Rätsel

Freitag, 11. August 2017 - 04:50 - 05:10 Uhr 3sat
Im Reich der glücklichen Donnerdrachen - Architekt Peter Schmid in Bhutan

Freitag, 11. August 2017 - 05:00 - 05:45 Uhr Phoenix
Die Frauen der Wikinger, 1/2

Freitag, 11. August 2017 - 05:45 - 06:30 Uhr Phoenix
Die Frauen der Wikinger, 2/2

Freitag, 11. August 2017 - 06:30 - 07:15 Uhr Phoenix
Untergang der Wikinger

Freitag, 11. August 2017 - 07:15 - 07:45 Uhr arte
Xenius - Alle unter einem Dach - Wie wohnen wir übermorgen?
Magazin

Freitag, 11. August 2017 - 07:30 - 07:45 Uhr SWR
Schätze der Welt - Erbe der Menschheit - Die Horta-Häuser in Brüssel, Belgien - Unter Glasbaldachinen

Freitag, 11. August 2017 - 08:10 - 09:10 Uhr Servus TV
Die Entstehung großer Kulturen - Alexanders Griechenland

Freitag, 11. August 2017 - 09:40 - 10:08 Uhr Servus TV
Fast vergessen - Klavierbaumeister Wolfgang Vornehm

Freitag, 11. August 2017 - 10:00 - 10:15 Uhr alpha
Stil-Epochen - Realismus und Impressionismus (1850-1900)

Freitag, 11. August 2017 - 14:15 - 15:00 Uhr Phoenix
Das Wikinger-Rätsel

Freitag, 11. August 2017 - 15:00 - 15:45 Uhr Phoenix
Die Frauen der Wikinger, 1/2

Freitag, 11. August 2017 - 15:45 - 16:30 Uhr Phoenix
Die Frauen der Wikinger, 2/2

Freitag, 11. August 2017 - 16:30 - 17:15 Uhr Phoenix
Untergang der Wikinger

Freitag, 11. August 2017 - 17:00 - 17:15 Uhr alpha
Kunstraum: Nele Ströbel: "Falling Waters"

Samstag, 12. August 2017

Samstag, 12. August 2017 - 05:30 - 06:00 Uhr alpha
Bob Ross - The Joy of Painting - Tranquility Cove

Samstag, 12. August 2017 - 08:30 - 08:45 Uhr SWR
Schätze der Welt - Erbe der Menschheit - Das Fagus-Werk in Alfeld, Deutschland - Am Anfang der Moderne

Samstag, 12. August 2017 - 10:40 - 11:25 Uhr ZDF neo
Die Geschichte der Schönheit, Folge 1
Senta Berger begibt sich auf die Suche nach den Geheimnissen der Schönheit

Samstag, 12. August 2017 - 13:40 - 14:20 Uhr ZDF neo
Fürst Pückler - Playboy, Pascha, Visionär

Samstag, 12. August 2017 - 15:00 - 15:45 Uhr SWR
Traumhäuser - Ein Haus mit gedrehtem First

Samstag, 12. August 2017 - 17:30 - 18:15 Uhr HR
Erlebnis Hessen - Schlösser im Marburger Land

Samstag, 12. August 2017 - 18:30 - 18:55 Uhr alpha
Bob Ross - The Joy of Painting - Storm's A Comin'

Samstag, 12. August 2017 - 19:00 - 19:15 Uhr alpha
Schätze der Welt - Erbe der Menschheit - Sansibar (Tansania) - Des Sultans Perle vor Ostafrika

Sonntag, 13. August 2017

Sonntag, 13. August 2017 - 04:50 - 05:50 Uhr 3sat
Fabergé - Magie aus Gold und Edelsteinen

Sonntag, 13. August 2017 - 05:30 - 06:00 Uhr alpha
Bob Ross - The Joy of Painting - Cabin in the Hollow

Sonntag, 13. August 2017 - 06:00 - 06:30 Uhr SWR
Schätze der Welt - Erbe der Menschheit - Städte vom Reißbrett - Brasilia und Caracas - Brasilien/Venezuela

Sonntag, 13. August 2017 - 06:45 - 07:00 Uhr NDR
Schätze der Welt - Akko - Hafen zum Paradies

Sonntag, 13. August 2017 - 08:50 - 09:35 Uhr HR
Erlebnis Hessen - Schlösser im Marburger Land

Sonntag, 13. August 2017 - 10:25 - 11:10 Uhr ZDF neo
Der Limes - Grenzwall gegen die Barbaren

Sonntag, 13. August 2017 - 11:10 - 11:55 Uhr ZDF neo
Der Limes - Gefahr an Roms Grenze

Sonntag, 13. August 2017 - 11:55 - 12:40 Uhr ZDF neo
Deutschlands Supergrabungen, Folge 1

Sonntag, 13. August 2017 - 11:55 - 13:00 Uhr SF1
Villa Flora - Die Geschichte der Sammlung Hahnloser
2015
Das Winterthurer Paar Hedy und Arthur Hahnloser trug von 1906 bis 1936 eine aussergewöhnliche Kunstsammlung zusammen, die heute ein Kulturgut von internationaler Bedeutung ist. Sie fuhren oft nach Frankreich und kauften dort Werke, die ihnen befreundete Künstler wie Pierre Bonnard oder Félix Vallotton empfahlen. In ihrem Wohnhaus, der Winterthurer Villa Flora, hingen Werke von Künstlern wie Edouard Manet, Paul Cézanne, Odilon Redon, Auguste Renoir, Henri Matisse oder Henri de Toulouse-Lautrec. 1995 wurde die Villa Flora zu einem kleinen Kunstmuseum. Doch 2014 stellt die verschuldete Stadt Winterthur die finanzielle Unterstützung des Museums ein. Die Villa Flora wird geschlossen, ihre Zukunft ist ungewiss. Anhand von Gesprächen mit den Nachfahren des Sammlerpaars und Material aus dem Familienarchiv zeichnet der Film der Künstlerin Nathalie David die Geschichte der Sammlung nach. Was soll nun mit ihr geschehen? Was bedeutet die Schliessung für die Familie, die mit den Bildern viele Jahrzehnte gelebt hat? Hinweis: Ab 11. August 2017 stellt das Kunstmuseum Bern die Sammlung Hahnloser in der umfassenden Ausstellung «Von Van Gogh bis Cézanne, Bonnard bis Matisse» vor. Nach einer mehrjährigen Reise durch internationale Museen hat die Sammlung Hahnloser in Bern ein vorläufiges neues Zuhause gefunden.

Sonntag, 13. August 2017 - 12:15 - 12:45 Uhr alpha
Bob Ross - The Joy of Painting - Countryside Oval

Sonntag, 13. August 2017 - 12:30 - 12:55 Uhr arte
Meine Stadt - Ruhrgebiet - Architektur als Spiegel der Gesellschaft
2014, Online verfügbar von 13/08 bis 20/08
Jakob Dunkl ist von besonderen Atmosphären und der Ausdruckskraft von Architektur begeistert. Im Ruhrgebiet herrscht eine ganz eigene Stimmung, denn die Region befindet sich in einem großen Strukturwandel. Bei seiner Reise durch diverse Städte kommt er mit der Bevölkerung und den Visionären in Kontakt, die tagtäglich auf unterschiedliche Weise an der Veränderung des Areals arbeiten. Seine erste Station ist die Jahrhunderthalle in Bochum, die ein perfektes Zeugnis der architektonischen Entwicklung der Industrieregion darstellt. Ebenfalls in Bochum erkundet Dunkl einen futuristischen Schulbau, in dem der neue Rohstoff gebildet wird: Bildung. Der Stararchitekt Max Dudler erörtert mit Jakob Dunkl, wie man eine historische Anlage in Essen um eine Bibliothek erweitert. Ein spannendes Projekt in Duisburg um die Themen Wohnen, Bildung und Jugendarbeit beeindruckt Jakob Dunkl sehr. Und zum Abschluss besucht er die gebaute Vision des Stararchitekten Sir Norman Foster, der dem Duisburger Innenhafen neues Leben eingehaucht hat. In Gesprächen diskutiert Dunkl mit den Gestaltern des Ruhrgebiets über die Fehler der Vergangenheit und die Chancen der Zukunft. Eine Region mit einer ganz besonderen Ausstrahlung und einer ganz eigenen Baukultur.

Sonntag, 13. August 2017 - 12:40 - 13:20 Uhr ZDF neo
Deutschlands Supergrabungen, Folge 2

Sonntag, 13. August 2017 - 12:45 - 13:00 Uhr alpha
Kunstraum: Nele Ströbel: "Falling Waters"

Sonntag, 13. August 2017 - 13:00 - 13:15 Uhr alpha
Schätze der Welt - Erbe der Menschheit - Sansibar (Tansania) - Des Sultans Perle vor Ostafrika

Sonntag, 13. August 2017 - 14:15 - 15:00 Uhr ZDF info
Krieg der Bauten - Der Wettkampf der Architekten im geteilten Berlin
2014
Im Kalten Krieg standen sich nicht nur Politiker, Propagandisten und Militärs gegenüber, auch Architekten waren Teil des Wettkampfes der Systeme - vor allem in Berlin. Im Osten und Westen der "einstigen Frontstadt" Berlin lieferten sich Sozialismus und Marktwirtschaft einen baulichen Wettlauf um die eindrucksvollste Architektur. Dabei waren die Städtebauer weit weniger voneinander entfernt, als sie zugaben.

Sonntag, 13. August 2017 - 17:25 - 18:20 Uhr arte
Diesseits von Eden - Osteuropas Gartenträume im 18. und 19. Jahrhundert - Park Maksimir
2015, Online verfügbar von 13/08 bis 20/08

Montag, 14. August 2017

Montag, 14. August 2017 - 00:30 - 01:15 Uhr ZDF info
Krieg der Bauten - Der Wettkampf der Architekten im geteilten Berlin

Montag, 14. August 2017 - 05:35 - 06:00 Uhr alpha
Bob Ross - The Joy of Painting - View from Clear Creek

Montag, 14. August 2017 - 05:50 - 06:15 Uhr arte
Xenius - Wie werden gigantische Brücken gebaut?
Magazin

Montag, 14. August 2017 - 13:30 - 14:15 Uhr SWR
Traumhäuser - Ein Haus mit gedrehtem First

Montag, 14. August 2017 - 16:55 - 17:20 uhr arte
Xenius - Grün, Rot, Blau: wie Farben die Welt erobern
Magazin

Montag, 14. August 2017 - 17:00 - 17:15 Uhr alpha
Stil-Epochen - Realismus und Impressionismus (1850-1900)

Montag, 14. August 2017 - 18:15 - 18:30 Uhr alpha
Ich mach's! - Raumausstatter/-in

Montag, 14. August 2017 - 21:00 - 21:45 Uhr ZDF info
ZDF-History - Die großen Rätsel der Archäologie

Dienstag, 15. August 2017

Dienstag, 15. August 2017 - 00:05 - 01:05 Uhr N24
Spektakuläre Konstruktionen: Bewegliche Brücken

Dienstag, 15. August 2017 - 01:15 - 01:40 Uhr alpha
Bob Ross - The Joy of Painting - Bridge to Autumn

Dienstag, 15. August 2017 - 05:45 - 06:15 Uhr arte
Xenius - Alle unter einem Dach - Wie wohnen wir übermorgen?
Magazin

Dienstag, 15. August 2017 - 05:50 - 06:10 Uhr 3sat
Blühende Geheimnisse - Frankreichs unentdeckte Gärten
2012
Von den Rokokogärten im Schloss Villandry an der Loire bis zu dem Park von Jean-Jacques Rousseau wird deutlich, wie sich der Gartenbau von der strengen Symmetrie absolutistischer Herrscher zu den spielerischen Freiheiten moderner Parklandschaften entwickelt hat.

Dienstag, 15. August 2017 - 07:15 - 08:10 Uhr arte
Xenius - Grün, Rot, Blau: wie Farben die Welt erobern
Magazin

Dienstag, 15. August 2017 - 07:30 - 07:45 Uhr SWR
Schätze der Welt - Erbe der Menschheit - Der Fürst-Pückler-Park in Bad Muskau, Deutschland/Polen - Ein deutscher Dandy und sein Garten

Dienstag, 15. August 2017 - 12:00 - 12:30 Uhr alpha
Bob Ross - The Joy of Painting - Russet Winter

Dienstag, 15. August 2017 - 13:30 - 14:15 Uhr SWR
Traumhäuser wiederbesucht - Ein Hofhaus am Nordhang

Dienstag, 15. August 2017 - 15:30 - 16:15 Uhr alpha
Die Gärten von Delhi

Mittwoch, 16. August 2017

Mittwoch, 16. August 2017 - 00:30 - 01:00 Uhr alpha
Bob Ross - The Joy of Painting - Trail's End

Mittwoch, 16. August 2017 - 03:10 - 03:55 Uhr N24
Spektakuläre Konstruktionen: Bewegliche Brücken

Mittwoch, 16. August 2017 - 07:30 - 07:45 Uhr SWR
Schätze der Welt - Erbe der Menschheit - Regensburg, Deutschland - Aus tiefem Schlaf erwacht

Mittwoch, 16. August 2017 - 07:45 - 08:00 Uhr alpha
Ich mach's! - Raumausstatter/-in

Mittwoch, 16. August 2017 - 18:20 - 19:20 Uhr arte
Ägyptens große Königinnen

Mittwoch, 16. August 2017 - 21:15 - 22:15 Uhr Servus TV
Wilde Schlösser - Höhlenburg Predjama - Von Grottenolmen und Raubrittern

Mittwoch, 16. August 2017 - 21:45 - 22:00 Uhr alpha
Kunstraum: Monika Huber: "Schnee"
Der Anblick schmelzenden Schnees auf einem schrägen Glasdach inspirierte Monika Huber zu ihrer neuen Serie "Schnee". Fasziniert von den durch Schmelzvorgang ganz natürlich entstehenden komplexen Strukturen machte sie das Phänomen zum Motiv einer ganzen Serie von Glasbildern.
Die jüngsten Arbeiten von Monika Huber bestehen aus zusammen genähten Bahnen aus Nessel, Farbe und Plexiglas. Bei diesen Glasbildern findet die Malerei auf verschiedenen Ebenen statt. Und weil dem so ist, entstehen Räume dort, wo eigentlich keine sind. Die Farbformen setzen sich alle außerhalb des Bildes fort, in einer anderen Wirklichkeit, die wir uns denken können, die im Kopf stattfindet.

Donnerstag, 17. August 2017

Donnerstag, 17. August 2017 - 00:20 - 01:05 Uhr Servus TV
Wilde Schlösser - Höhlenburg Predjama - Von Grottenolmen und Raubrittern

Donnerstag, 17. August 2017 - 01:15 - 01:40 Uhr alpha
Bob Ross - The Joy of Painting - Evergreen Valley

Donnerstag, 17. August 2017 - 01:15 - 02:00 Uhr ZDF info
Mord am Hof des Pharao - Die Verschwörung um Ramses III.

Donnerstag, 17. August 2017 - 02:00 - 02:45 Uhr ZDF info
Schätze des alten Ägypten - Nofretete und die Goldmaske des Tutanchamun

Donnerstag, 17. August 2017 - 02:45 - 03:30 Uhr ZDF info
Schätze des alten Ägypten - Das Geheimnis der großen Pyramide

Donnerstag, 17. August 2017 - 03:30 - 04:15 Uhr ZDF info
Aufgedeckt: Geheimnisse des Altertums - Die Cheops-Pyramide

Donnerstag, 17. August 2017 - 03:55 - 04:40 Uhr ZDF neo
Der Limes - Grenzwall gegen die Barbaren

Donnerstag, 17. August 2017 - 04:15 - 04:45 Uhr ZDF info
Schätze des alten Ägypten - Der Große Tempel des Ramses

Donnerstag, 17. August 2017 - 04:40 - 05:25 Uhr ZDF neo
Der Limes - Gefahr an Roms Grenze

Donnerstag, 17. August 2017 - 04:45 - 05:30 Uhr ZDF info
Aufgedeckt - Rätsel der Geschichte - Das Geheimnis um Tutanchamuns Grab

Donnerstag, 17. August 2017 - 05:30 - 06:15 Uhr ZDF info
Aufgedeckt: Geheimnisse des Altertums - Die Büste der Nofretete

Donnerstag, 17. August 2017 - 05:55 - 06:35 Uhr ZDF neo
Deutschlands Supergrabungen, Folge 1

Donnerstag, 17. August 2017 - 06:35 - 07:20 Uhr ZDF neo
Deutschlands Supergrabungen, Folge 2

Donnerstag, 17. August 2017 - 06:35 - 06:50 Uhr HR
Alternatives Wohnen - Das Nachbarschaftsdorf in der Stadt
In der Genossenschaft ist alles anders als das, was man sonst aus der Großstadt kennt: Hier gibt es keine anonymen Nachbarn, keine isolierten Wohnblocks, keine angestellten Hausmeister. Denn in "wagnis" leben die Bewohner in einer dorfähnlichen Gemeinschaft.

Donnerstag, 17. August 2017 - 07:30 - 07:45 Uhr SWR
Schätze der Welt - Erbe der Menschheit - Der preußische Garten - Berlin und Brandenburg, Deutschland

Donnerstag, 17. August 2017 - 09:15 - 10:00 Uhr ZDF info
Momente der Geschichte II - Die Welt des Mittelalters: Von Rittern, Burgen und Hexen

Donnerstag, 17. August 2017 - 10:00 - 10:15 Uhr alpha
Kunstraum: Monika Huber: "Schnee"

Donnerstag, 17. August 2017 - 10:10 - 11:10 Uhr Servus TV
Wilde Schlösser - Höhlenburg Predjama - Von Grottenolmen und Raubrittern

Donnerstag, 17. August 2017 - 18:25 - 19:20 Uhr arte
Das Erlöschen von Imperien - Das blühende Angkor geht unter

Donnerstag, 17. August 2017 - 21:45 - 22:00 Uhr alpha
Stil-Epochen - Jugendstil und Art Deco (Um 1900-1940)

Donnerstag, 17. August 2017 - 22:45 - 23:30 Uhr SWR
Die Römer im Südwesten - Die Eroberung Germaniens

Freitag, 18. August 2017

Freitag, 18. August 2017 - 03:30 - 03:55 Uhr arte
Magische Orte in aller Welt - Die Etrusker - Das mystische Volk

Freitag, 18. August 2017 - 07:30 - 07:45 Uhr SWR
Schätze der Welt - Erbe der Menschheit - Bergpark Kassel Wilhelmshöhe, Deutschland - Das Spiel von Schein und Sein

Freitag, 18. August 2017 - 09:40 - 10:08 Uhr Servus TV
Fast vergessen - Kurt Wismer, Strohhutmacher

Freitag, 18. August 2017 - 10:00 - 10:15 Uhr alpha
Stil-Epochen - Jugendstil und Art Deco(Um 1900-1940)

Freitag, 18. August 2017 - 10:10 - 11:10 Uhr Servus TV
Grüne Zukunft - Helden des Alltags - Holz und Stroh
2015
Die preisgekrönte Doku-Reihe "Grüne Zukunft - Helden des Alltags" besucht die Bewohner von Öko-Holzhäusern, die ebenso komfortabel wie natürlich leben. In der Schweiz dient Stroh etwa als Teil des Hausfundaments und als Dekoration. Im Südwesten Frankreichs entstehen kleine Gebäude aus Holz, die jeder selbst bauen kann. Die Cité des Arts in Besançon ist ein architektonisches und ökologisches Meisterwerk. In Kanada bringt ein Familienunternehmen seine Gäste in attraktiven Holzhäusern unter.

Freitag, 18. August 2017 - 13:20 - 14:05 Uhr 3sat
Ägypten - Geburt des Pharaonenreichs

Freitag, 18. August 2017 - 14:05 - 14:50 Uhr 3sat
Ägypten - Großmacht am Nil

Freitag, 18. August 2017 - 14:50 - 15:30 Uhr 3sat
Ägypten - Im Zeichen des Sonnengottes

Freitag, 18. August 2017 - 15:30 - 16:15 Uhr 3sat
Ägypten - Das Geheimnis des ewigen Lebens

Freitag, 18. August 2017 - 16:15 - 17:00 Uhr 3sat
Große Völker - Die Griechen

Freitag, 18. August 2017 - 17:00 - 17:45 Uhr 3sat
Große Völker - Die Römer

Freitag, 18. August 2017 - 17:00 - 17:15 Uhr alpha
Kunstraum: Monika Huber: "Schnee"

Freitag, 18. August 2017 - 17:45 - 18:30 Uhr 3sat
Große Völker - Die Wikinger

Freitag, 18. August 2017 - 18:25 - 19:20 Uhr arte
Das Erlöschen von Imperien - Das Ende des Pyramidenzeitalters

Samstag, 19. August 2017

Samstag, 19. August 2017 - 01:15 - 01:40 Uhr alpha
Faszination Wissen: Papier - Wunderstoff oder reif für die Tonne?
Wissenschaftsmagazin

04:40 - 05:30 Uhr Servus TV
Grüne Zukunft - Helden des Alltags - Holz und Stroh

Samstag, 19. August 2017 - 05:35 - 06:00 Uhr alpha
Bob Ross - The Joy of Painting - Balmy Beach

Samstag, 19. August 2017 - 09:45 - 10:45 Uhr SF1
Villa Flora - Die Geschichte der Sammlung Hahnloser
2015, s. 13.8.

Samstag, 19. August 2017 - 10:30 - 11:15 Uhr ZDF info
Versunkene Metropolen - Operation Piramesse - Ramses verschollene Megacity

Samstag, 19. August 2017 - 10:40 - 11:25 Uhr ZDF neo
Der Limes - Grenzwall gegen die Barbaren

Samstag, 19. August 2017 - 11:15 - 12:00 Uhr ZDF info
Versunkene Metropolen - Brennpunkt Hattusa - Machtzentrale der Hethiter

Samstag, 19. August 2017 - 11:25 - 12:10 Uhr ZDF neo
Der Limes - Gefahr an Roms Grenze

Samstag, 19. August 2017 - 12:00 - 12:45 Uhr ZDF info
Versunkene Metropolen - Tatort Tucumé - Pyramidenstadt in Peru

Samstag, 19. August 2017 - 12:45 - 13:30 Uhr ZDF info
Aufgedeckt - Rätsel der Geschichte - Die Kupferrolle vom Toten Meer

Samstag, 19. August 2017 - 13:30 - 14:15 Uhr ZDF info
Aufgedeckt - Rätsel der Geschichte - Die verlorene Stadt der Pharaonen

Samstag, 19. August 2017 - 14:15 - 15:00 Uhr ZDF info
Aufgedeckt - Rätsel der Geschichte - Das Geheimnis der Pyramidenstadt

Samstag, 19. August 2017 - 15:00 - 15:45 Uhr ZDF info
Aufgedeckt - Rätsel der Geschichte - Das Geheimnis um Tutanchamuns Grab

Samstag, 19. August 2017 - 15:00 - 15:45 Uhr SWR
Traumhäuser - Ein Holzanbau mit Aussicht

Samstag, 19. August 2017 - 15:50 - 16:35 Uhr ZDF neo
Deutschlands Supergrabungen, Folge 1

Samstag, 19. August 2017 - 16:35 - 17:15 Uhr ZDF neo
Deutschlands Supergrabungen, Folge 2

Samstag, 19. August 2017 - 17:45 - 18:10 Uhr arte
Dokumente, die die Welt bewegen - Die Nazis und der Kunstraub
2016, Online verfügbar von 19/08 bis 26/08

Samstag, 19. August 2017 - 18:10 - 18:40 Uhr arte
Dokumente, die die Welt bewegen - Künstler, Krieg und Propaganda - Kriegsberichterstattung von 1914 bis 1918
2016, Online verfügbar von 19/08 bis 26/08

Samstag, 19. August 2017 - 18:10 - 19:10 Uhr Servus TV
Wilde Schlösser - Höhlenburg Predjama - Von Grottenolmen und Raubrittern

Samstag, 19. August 2017 - 18:30 - 18:55 Uhr alpha
Bob Ross - The Joy of Painting - Sunset Aglow

Samstag, 19. August 2017 - 18:45 - 19:30 Uhr ZDF info
Aufgedeckt: Geheimnisse des Altertums - Die Steinskulpturen der Osterinsel

Samstag, 19. August 2017 - 18:45 - 19:30 Uhr HR
Erlebnis Hessen - Schlösser im Vogelsberg

Samstag, 19. August 2017 - 20:15 - 21:00 Uhr ZDF info
Aufgedeckt - Rätsel der Geschichte - Die Kupferrolle vom Toten Meer

Samstag, 19. August 2017 - 21:00 - 21:45 Uhr ZDF info
Versunkene Metropolen - Operation Piramesse - Ramses verschollene Megacity

Samstag, 19. August 2017 - 21:45 - 22:30 Uhr ZDF info
Versunkene Metropolen - Brennpunkt Hattusa - Machtzentrale der Hethiter

Samstag, 19. August 2017 - 22:30 - 23:15 Uhr ZDF info
Versunkene Metropolen - Tatort Tucumé - Pyramidenstadt in Peru

Samstag, 19. August 2017 - 23:15 - 00:00 Uhr ZDF info
Aufgedeckt - Rätsel der Geschichte - Die verlorene Stadt der Pharaonen

Samstag, 19. August 2017 - 23:30 - 23:45 Uhr tagesschau24
Schätze der Welt - Erbe der Menschheit: Masada - Eine Geschichte vom Überleben (Israel)

Sonntag, 20. August 2017

Sonntag, 20. August 2017 - 00:00 - 00:45 Uhr ZDF info
Aufgedeckt - Rätsel der Geschichte - Das Geheimnis der Pyramidenstadt

Sonntag, 20. August 2017 - 03:05 - 04:00 Uhr arte
Diesseits von Eden - Osteuropas Gartenträume - Garten Arkadia, Polen

Sonntag, 20. August 2017 - 03:45 - 04:15 Uhr ZDF info
Versunkene Metropolen - Operation Piramesse - Ramses verschollene Megacity

Sonntag, 20. August 2017 - 04:15 - 05:00 Uhr ZDF info
Versunkene Metropolen - Brennpunkt Hattusa - Machtzentrale der Hethiter

Sonntag, 20. August 2017 - 05:00 - 05:45 Uhr ZDF info
Versunkene Metropolen - Tatort Tucumé - Pyramidenstadt in Peru

Sonntag, 20. August 2017 - 05:35 - 06:00 Uhr alpha
Bob Ross - The Joy of Painting - Lake at the Ridge

Sonntag, 20. August 2017 - 06:00 - 06:30 Uhr SWR
Schätze der Welt - Erbe der Menschheit - Die Idylle der Kargheit Alberobello und Sassi di Matera, Italien

Sonntag, 20. August 2017 - 06:45 - 07:00 Uhr NDR
Schätze der Welt - Die Wüstenstädte im Negev - An der Weihrauchstraße der Nabatäer

Sonntag, 20. August 2017 - 09:00 - 09:15 Uhr arte
Wenn ich groß bin, werde ich ... - Setbauer
Kindersendung

Sonntag, 20. August 2017 - 09:05 - 09:15 Uhr 3sat
100(0) Meisterwerke - Peter Krøyer: Sommerabend am Südstrand von Skagen

Sonntag, 20. August 2017 - 10:05 - 11:00 Uhr SF1
Campus Galli - Bauen wie im Mittelalter
2016
Die «Campus Galli» genannte Baustelle ist ein waghalsiges Projekt, ein gigantischer Freilandversuch der experimentellen Archäologie. Auf der Bodenseeinsel Reichenau entwarfen im frühen neunten Jahrhundert Mönche einen geheimnisvollen Plan. Heute gilt er als früheste Darstellung einer mittelalterlichen Klosteranlage. Nun soll dieser nach seinen Auftraggebern benannte «St. Galler Klosterplan» Wirklichkeit werden, und zwar im süddeutschen Messkirch, nur 30 Kilometer vom Ort seines Ursprungs entfernt.

Sonntag, 20. August 2017 - 12:15 - 12:45 Uhr alpha
Bob Ross - The Joy of Painting - Purple Haze

Sonntag, 20. August 2017 - 12:35 - 13:00 Uhr arte
Kunst stellt klar - Skulptur Projekte Münster
2017, Online von 20. August bis 18. November

Sonntag, 20. August 2017 - 12:45 - 13:00 Uhr alpha
Kunstraum: Monika Huber: "Schnee"

Sonntag, 20. August 2017 - 17:25 - 18:20 Uhr arte
Diesseits von Eden - Osteuropas Gartenträume im 18. und 19. Jahrhundert - Die Gärten der Esterházy
2015, Online verfügbar von 20/08 bis 27/08

documenta 14
Sonntag, 20. August 2017 - 18:15 - 19:00 Uhr 3sat
Museums-Check mit Markus Brock - documenta 14, Kassel
Markus Brock begibt sich mit seinem Gast, dem Sänger und BAP-Gründer Wolfgang Niedecken, zum "Museums-Check" der documenta 14 nach Kassel. Gemeinsam stellen sie sehenswerte Kunstwerke vor. Wolfgang Niedecken studierte in den 1970er-Jahren Kunst und machte selbst witzig-schräge Gemälde und Collagen, die bis heute in Ausstellungen gezeigt werden.

Sonntag, 20. August 2017 - 19:40 - 20:00 Uhr 3sat
Schätz der Welt - Erbe der Menschheit - Sardinien, Italien - Die Geheimnisse der Nuraghen und des Cantu a tenore

Sonntag, 20. August 2017 - 23:10 - 00:00 Uhr arte
Das Testament des Alexander McQueen
Modeschöpfer

Sonntag, 20. August 2017 - 23:15 - 00:00 Uhr ZDF info
Böse Bauten - Hitlers Architektur im Schatten der Alpen

Montag, 21. August 2017

Montag, 21. August 2017 - 00:00 - 00:45 Uhr ZDF info
Böse Bauten- Hitlers Architektur - Spurensuche in München und Nürnberg

Montag, 21. August 2017 - 00:45 - 01:30 Uhr ZDF info
Böse Bauten - Hitlers Architektur - Eine Spurensuche in Berlin

Montag, 21. August 2017 - 05:35 - 06:00 Uhr alpha
Bob Ross - The Joy of Painting - In the Midst of Winter

Montag, 21. August 2017 - 07:40 - 08:10 Uhr arte
Magische Orte in aller Welt - Die Etrusker - Das mystische Volk

Montag, 21. August 2017 - 09:15 - 10:00 Uhr ZDF info
ZDF-History - Die großen Rätsel der Archäologie

Montag, 21. August 2017 - 13:00 - 13:45 Uhr ZDF info
Petra - Stadt im Fels
2009

Montag, 21. August 2017 - 13:30 - 14:15 Uhr SWR
Traumhäuser - Ein Holzanbau mit Aussicht

Montag, 21. August 2017 - 14:30 - 15:15 Uhr ZDF info
Versunkene Metropolen - Operation Piramesse - Ramses verschollene Megacity

Montag, 21. August 2017 - 15:15 - 16:00 Uhr ZDF info
Versunkene Metropolen - Brennpunkt Hattusa - Machtzentrale der Hethiter

Montag, 21. August 2017 - 16:00 - 16:45 Uhr ZDF info
Versunkene Metropolen - Tatort Tucumé - Pyramidenstadt in Peru

Montag, 21. August 2017 - 16:00 - 16:55 Uhr Servus TV
Vom Tempel zum Wolkenkratzer - Eine Reise durch die Zeit (1/2)

Montag, 21. August 2017 - 17:00 - 17:15 uhr alpha
Stil-Epochen - Jugendstil und Art Deco (Um 1900-1940)

Montag, 21. August 2017 - 18:20 - 19:20 Uhr arte
Ägyptens große Königinnen

Montag, 21. August 2017 - 21:05 - 22:00 Uhr n-tv
Giganten der Geschichte - Der Kölner Dom

Montag, 21. August 2017 - 22:40 - 23:25 Uhr WDR
Münsters Skulpturen - Wenn Kunst nach draußen geht
Münster und Skulpturen - das gehört zusammen. So können die Münsteraner und die Besucher dieses Jahr übers Wasser gehen. Die türkische Ayse Erkmen hat es möglich gemacht oder sie laden ihr Handy über dem Lagerfeuer. Aram Bartholl will mit dieser Idee, die Romantik des Zusammenseins mit der modernen Form der Kommunikation verbinden. Reden damals und heute. Überhaupt sind die viele Skulpturen in diesem Jahr auf die Beteiligung des Publikums zugeschnitten. Menschen laufen durch die Stadt, sprechen Passanten an und zeigen Ihnen dann sich selbst zur Skulptur erstarrt. Die Choreographin und Performancekünstlerin Alexandra Pirici formt andere Figuren. Im ehemaligen Friedenssaal veranstalten sie workshops, bei denen Teilnehmer Aufgaben übernehmen und mit anderen gemeinsam menschliche Kunstwerke auf Zeit formen. Die größte Installation stammt von Pierre Huyghe, er verwandelt die ehemalige Eissporthalle, die kurz vor dem Abriss steht in ein neues Biotop. Dazu hat er Teile der Halle abgebrochen und lässt Regen und Sonne hinein, so dass Pflanzen wachsen und Tiere sich wieder ansiedeln. "After A Life Ahead" ist ein lebendes sich weiter entwickelndes Kunstwerk, das am Ende die alte Form zerbricht und etwas Neues entstehen lässt. Eine Idee, die modellhaft für die Skulptur-Projekte in Münster ist. Denn die Grundidee von Macher Kaspar König war temporäre Kunst zu schaffen. Doch vieles ist dann doch in Münster geblieben.
Alle zehn Jahre wird die Stadt zum Mekka der internationalen Kunstszene, wenn die "Skulptur Projekte Münster" stattfinden. Überall in der Stadt stellen Top Künstler aus aller Welt ihre Skulpturen auf, oder besser das, was sie unter "Skulptur" verstehen. 2017 findet das Ereignis zum fünften Male statt, und alle Münsteraner sind stolz darauf. Das war nicht immer so. Als 1977 die ersten Skulptur Projekte stattfanden, verstanden das Ausstellungsmacher Kasper König und sein Team noch als Erziehungsmaßnahme für eine konservative Bürgerschaft, die sich kurz zuvor noch über die Aufstellung einer abstrakten, mit Licht und Wind spielenden, Skulptur aufgeregt hatte. Neidisch schauten die Macher auf das benachbarte Marl, das mit seinem futuristischen Stadtzentrum und einem öffentlichen Skulpturenpark seine Bürgerschaft herausforderte und ganz auf Zukunft ausgerichtet war. Zumindest etwas davon sollte auch im hübschen, konservativen Münster möglich sein. Denn Kunst und das ist die Botschaft von Kasper König, geht alle an, nicht nur im Museum sondern auch draußen.

Dienstag, 22. August 2017

Dienstag, 22. August 2017 - 00:30 - 00:55 Uhr alpha
Bob Ross - The Joy of Painting - Wilderness Day

Dienstag, 22. August 2017 - 01:05 - 01:50 Uhr WDR
Münsters Skulpturen - Wenn Kunst nach draußen geht

Dienstag, 22. August 2017 - 01:45 - 02:30 Uhr ZDF neo
Große Völker: Die Römer

Dienstag, 22. August 2017 - 01:50 - 02:30 Uhr n-tv
Giganten der Geschichte - Der Kölner Dom

Dienstag, 22. August 2017 - 02:30 - 03:15 Uhr ZDF neo
Große Völker: Die Karthager

Dienstag, 22. August 2017 - 03:15 - 04:00 Uhr ZDF neo
Große Völker: Die Araber

Dienstag, 22. August 2017 - 07:30 - 07:45 Uhr SWR
Schätz der Welt - Erbe der Menschheit - Sardinien, Italien - Die Geheimnisse der Nuraghen und des Cantu a tenore

Dienstag, 22. August 2017 - 08:15 - 09:10 Uhr Servus TV
Vom Tempel zum Wolkenkratzer - Eine Reise durch die Zeit (1/2)

Dienstag, 22. August 2017 - 13:30 - 14:15 Uhr SWR
Traumhäuser wiederbesucht - Ein Haus am Berg

Dienstag, 22. August 2017 - 16:00 - 16:55 Uhr Servus TV
Vom Tempel zum Wolkenkratzer - Eine Reise durch die Zeit (2/2)

Dienstag, 22. August 2017 - 20:15 - 21:45 Uhr Phoenix
Rom von oben - Spurensuche aus dem Weltall
2013

Dienstag, 22. August 2017 - 20:45 - 21:15 Uhr MDR
Unsere Boulevards - Die Krämerbrücke in Erfurt
Wohnen auf der Brücke

Mittwoch, 23. August 2017

Mittwoch, 23. August 2017 - 00:30 - 01:00 Uhr alpha
Bob Ross - The Joy of Painting - Splendor of Winter

Mittwoch, 23. August 2017 - 01:15 - 02:45 Uhr Phoenix
Rom von oben - Spurensuche aus dem Weltall

Mittwoch, 23. August 2017 - 04:15 - 05:00 Uhr Phoenix
Historische Ereignisse: Das alte Ägypten

Mittwoch, 23. August 2017 - 05:15 - 06:00 Uhr n-tv
Giganten der Geschichte - Der Kölner Dom

Mittwoch, 23. August 2017 - 05:50 - 06:20 Uhr arte
Xenius - Grün, Rot, Blau: wie Farben die Welt erobern
Magazin

Mittwoch, 23. August 2017 - 07:30 - 07:45 Uhr SWR
Schätz der Welt - Erbe der Menschheit - Paestum und Velia, Italien - Was steht und nicht vergeht

Mittwoch, 23. August 2017 - 08:10 - 09:05 Uhr Servus TV
Vom Tempel zum Wolkenkratzer – Eine Reise durch die Zeit (2/2)

Mittwoch, 23. August 2017 - 11:30 - 12:15 Uhr HR
Erlebnis Hessen - Schlösser im Vogelsberg

Mittwoch, 23. August 2017 - 12:45 - 14:15 Uhr Phoenix
Rom von oben - Spurensuche aus dem Weltall

Mittwoch, 23. August 2017 - 18:30 - 20:00 Uhr Phoenix
Rom von oben - Spurensuche aus dem Weltall

Mittwoch, 23. August 2017 - 19:30 - 20:15 Uhr ZDF info
ZDF-History - Von Pong zu Pokémon - Die Geschichte der Videospiele

Mittwoch, 23. August 2017 - 21:15 - 22:00 Uhr 3sat
Die Kunst der Provokation - Ein Künstlerkollektiv macht Demokratie
Was kann Kunst leisten in aufwühlenden Zeiten voller gesellschaftlicher Unsicherheiten? Das Berliner Kollektiv "Peng!" hat seine eigene Antwort darauf gefunden. Das "Peng!-Kollektiv" steht für politischen Protest, für Sabotage und Subversion. Ziel ihrer Provokationen: auf Missstände aufmerksam machen und dabei größtmögliche mediale Aufmerksamkeit erzeugen. Die Aktivisten sorgen seit 2013 für medienwirksame Eskalationen. Dem Berliner Kollektiv aus Künstlern, Handwerkern, Wissenschaftlern und Aktivisten geht es um Aufklärung und darum, gesellschaftliche Debatten anzustoßen, Themen neu und vital zu diskutieren. Die Aktivisten unterwandern mit falschen Identitäten seit 2013 Veranstaltungen: ihre akribisch vorbereiteten Fake-Inszenierungen haben bereits Energieriesen getroffen und Ölkonzerne, die AfD, Google und einen Esoteriksender. Nun stellen sie sich einem neuen, mächtigen Gegner: der deutschen Waffenindustrie.
3sat hat "Peng!" in den vergangenen Monaten während der Vorbereitung ihrer Aktionen intensiv begleitet und blickt erstmals hinter die Kulissen der Aktivisten, beleuchtet Scheitern und Triumphieren im Kampf für ihre Sache. Herausgekommen ist nicht nur ein Blick durchs Schlüsselloch, sondern auch ein Porträt zeitgenössischer Aktionskunst. Die Aktivisten von "Peng!" verstehen sich als Teil einer weltweiten Szene, die sich dem zivilen Ungehorsam verschrieben hat. Die Methoden und Techniken der einzelnen Akteure sind dabei sehr unterschiedlich, ihre Ziele teilweise deckungsgleich. Für viele "Peng!"-Mitglieder sind beispielsweise die "Yes Men" ein wichtiger Referenzpunkt, ähnlich wie der zu früh verstorbene Christoph Schlingensief oder auch die russische Punkrock-Band Pussy Riot. Mit dem "Zentrum für politische Schönheit" aus Berlin gibt es zwar zahlreiche thematische Berührungspunkte, doch trennt die Akteure ein unterschiedliches ästhetisches Selbstverständnis. Die dadurch aufgeworfene Frage, die sich auch in der Dokumentation stellt: Geht es bei politischer Aktionskunst mehr um den Zauber des Moments oder können virale Kampagnen tatsächlich nachhaltig wirken?

Mittwoch, 23. August 2017 - 21:45 - 22:00 Uhr alpha
Kunstraum: Nils Udo: "Nature Sculptée"
Der Film stellt eine Arbeit von Nils Udo auf der Ile d'Ouessant vor. Diese Insel liegt im äußersten Nordwesten Frankreichs und wurde berühmt-berüchtigt durch die ersten Tankerunglücke in den 60er Jahren (Amoco Cadiz). Hier stellt Nils Udo eine Natur-Skulptur her, fotografiert sie, um sie anschließend wieder der Natur zu übergeben. Nils Udos Kunstwerke sind ein Plädoyer für die Natur, für ihr dem Menschen gegenüber gleichberechtigtes Dasein. Sie sind Sinnbild des Lebens, des Entstehens und Vergehens aller Dinge. Eine entscheidende Rolle spielt dabei die Fotografie, die diese in hohem Maße ästhetischen Gebilde einem größeren Kreis von Betrachtern erst zugänglich macht. Ihr entlehnt ist das Material, das er völlig neu arrangiert.

Donnerstag, 24. August 2017

Donnerstag, 24. August 2017 - 01:15 - 01:45 Uhr alpha
Bob Ross - The Joy of Painting - Colors of Nature

Donnerstag, 24. August 2017 - 05:25 - 06:05 Uhr ZDF neo
Deutschland von oben 4 - Stadt

Donnerstag, 24. August 2017 - 06:05 - 06:50 Uhr ZDF neo
Deutschland von oben 4 - Land

Donnerstag, 24. August 2017 - 07:30 - 07:45 Uhr SWR
Schätze der Welt - Erbe der Menschheit - Pompeij, Italien - Zeitreise in die Antike

Donnerstag, 24. August 2017 - 10:00 - 10:15 Uhr alpha
Kunstraum: Nils Udo: "Nature Sculptée"

Donnerstag, 24. August 2017 - 14:30 - 15:15 Uhr ZDF info
Ursprung der Technik - Maschinen der Götter

Donnerstag, 24. August 2017 - 19:30 - 20:15 Uhr ZDF info
Karthagos vergessene Krieger

Donnerstag, 24. August 2017 - 21:45 - 22:00 Uhr alpha
Stil-Epochen - Die Klassische Moderne (1900-1937)

Donnerstag, 24. August 2017 - 22:15 - 23:00 Uhr Phoenix
Geheimnis in der Tiefe - Das Rätsel der Römerschiffe
2013

Freitag, 25. August 2017

Freitag, 25. August 2017 - 04:15 - 05:00 Uhr Phoenix
Geheimnis in der Tiefe - Das Rätsel der Römerschiffe

Freitag, 25. August 2017 - 05:10 - 05:30 Uhr 3sat
Glockenguss - das bronzene Handwerk
Seit 1599 baut die Familie Grassmayr Glocken. Doch der neue Auftrag bedeutet die größte Herausforderung der Firmengeschichte: der Guss der schwersten freischwingenden Glocke der Welt. Beauftragt wurden die Grassmayrs vom Patriarchen der rumänisch-orthodoxen Kirche, Daniel I., dessen Konterfei auf der Glocke verewigt ist. 3sat hat den Herstellungsprozess der Glocke für die neue Kathedrale in Bukarest bis zum ersten Anschlagen begleitet. Bei allen Berechnungen zu Statik, Wandstärke und Klangvolumen helfen heute modernste Computerprogramme, doch die Herstellung bleibt in vielen Bereichen ein archaischer Vorgang mit Materialien und Werkzeugen, die sich seit Jahrhunderten kaum verändert haben.

Freitag, 25. August 2017 - 07:15 - 07:30 Uhr Phoenix
Schätze der Welt - Erbe der Menschheit - Nemrut Dagi - Der Thron der Götter - Türkei

Freitag, 25. August 2017 - 07:30 - 07:45 Uhr SWR
Schätze der Welt - Erbe der Menschheit - Verona, Italien - Ein Stück Himmel auf Erden

Freitag, 25. August 2017 - 10:00 - 10:15 Uhr alpha
Stil-Epochen - Die Klassische Moderne (1900-1937)

Freitag, 25. August 2017 - 12:00 - 15:15 Uhr Phoenix
Schätze der Welt - Erbe der Menschheit - Nemrut Dagi - Der Thron der Götter - Türkei

Freitag, 25. August 2017 - 14:15 - 15:00 Uhr Phoenix
Geheimnis in der Tiefe - Das Rätsel der Römerschiffe

Freitag, 25. August 2017 - 14:50 - 15:35 Uhr 3sat
Europas schönste Parks (1/5) - Paris - Jardin du Luxembourg und Tuilerien

Freitag, 25. August 2017 - 15:35 - 16:15 Uhr 3sat
Europas schönste Parks (2/5) - Rom - Villa Borghese

Freitag, 25. August 2017 - 15:45 - 17:05 Uhr Phoenix
Schätze der Welt - Erbe der Menschheit - Nemrut Dagi - Der Thron der Götter - Türkei

Freitag, 25. August 2017 - 16:15 - 17:00 Uhr 3sat
Europas schönste Parks (3/5) - München - Der englische Garten

Freitag, 25. August 2017 - 17:00 - 17:45 Uhr 3sat
Europas schönste Parks (4/5) - Stockholm - Königlicher Nationalstadtpark

Freitag, 25. August 2017 - 17:00 - 17:15 Uhr alpha
Kunstraum: Nils Udo: "Nature Sculptée"

Freitag, 25. August 2017 - 17:45 - 18:30 Uhr 3sat
Europas schönste Parks (5/5) - London - Hyde Park und Kensington Gardens

Samstag, 26. August 2017

Samstag, 26. August 2017 - 05:15 - 05:40 Uhr arte
Skulpturen - Antoine Bourdelle
2013, Online von 26. August bis 03. September
Antoine Bourdelle (1861-1929) war zwar vom Erbe der klassischen Bildhauerei des 19. Jahrhunderts beeinflusst, verstand sich aber eindeutig als Vertreter der Moderne. Er hielt seine Schüler dazu an, sich nicht auf Details zu konzentrieren, sondern mehr auf die dynamische Gesamtheit. Ein Paradebeispiel für diesen Ansatz ist sein berühmter „Herkules als Bogenschütze“, der ihm 1910 zum Durchbruch verhalf und lange Zeit die Einbände französischer Schulhefte schmückte. Bourdelle betrat niemals die Pfade der akademischen Malerei, sondern übernahm von seinem Lehrer Rodin, der die wahre Meisterschaft im Unvollendeten sah, die Technik des Fragmentarischen. Noch radikaler als sein Meister, zerstörte und verwischte er die Formen teilweise bis zur Abstraktion. Rodin selbst räumte ein, von seinem Schüler überflügelt worden zu sein: „Bourdelle hat die Skulptur so weit erneuert, wie dies zu unseren Lebzeiten überhaupt möglich ist.“ Bourdelle arbeitete mit Holz, Gips, Marmor und Bronze. Der Film zeigt sein vielfältiges Werk, darunter Penelope- und Apollon-Figuren, Nymphen, Zentauren, den Fassadenschmuck des Pariser Théâtre des Champs-Elysées, monumentale Kriegerstatuen sowie 80 unterschiedliche Varianten einer Beethoven-Büste. Aufnahmen aus unmittelbarer Nähe erfassen die Werke in ihrer gesamten Tiefe und machen sie in ihrer ganzen Körperlichkeit erlebbar. Leben und Werk des großen Bildhauers, der später Maillol, Giacometti oder auch Matisse inspirierte, sind unweit des Pariser Bahnhofs Montparnasse im Musée Bourdelle zu entdecken, das, von einem Garten umgeben, in Bourdelles einstigem Wohn- und Atelierhaus untergebracht ist.

Samstag, 26. August 2017 - 05:30 - 06:00 Uhr alpha
Bob Ross - The Joy of Painting - Grandpa's Barn

Samstag, 26. August 2017 - 06:10 - 06:55 Uhr ZDF neo
Deutschland von oben 4 - Stadt

Samstag, 26. August 2017 - 06:55 - 07:40 Uhr ZDF neo
Deutschland von oben 4 - Land

Samstag, 26. August 2017 - 08:30 - 08:45 Uhr SWR
Schätze der Welt - Erbe der Menschheit - Mantua, Italien - Die ideale Stadt der Renaissance

Samstag, 26. August 2017 - 13:35 - 14:20 Uhr ZDF neo
Große Völker: Die Römer

Samstag, 26. August 2017 - 14:05 - 15:00 Uhr arte
Ägyptens große Königinnen

Samstag, 26. August 2017 - 14:20 - 15:05 Uhr ZDF neo
Große Völker: Die Karthager

Samstag, 26. August 2017 - 15:00 - 15:45 Uhr SWR
Traumhäuser - Ein Holzhaus mit Industriedach

Samstag, 26. August 2017 - 15:00 - 15:55 Uhr arte
Das Erlöschen von Imperien - Das Ende des Pyramidenzeitalters

Samstag, 26. August 2017 - 15:05 - 15;50 Uhr ZDF neo
Große Völker: Die Araber

Samstag, 26. August 2017 - 15:55 - 16:50 Uhr arte
Das Erlöschen von Imperien - Das blühende Angkor geht unter

Samstag, 26. August 2017 - 16:00 - 16:30 Uhr alpha
alpha-Campus CINEMA: Studenten • Filme • Visionen

Samstag, 26. August 2017 - 18:30 - 18:55 Uhr alpha
Bob Ross - The Joy of Painting - Evening at the Falls

Samstag, 26. August 2017 - 19:00 - 19:15 Uhr alpha
Schätze der Welt - Erbe der Menschheit - Koutammakou (Togo) - Land der Batammariba

Samstag, 26. August 2017 - 21:00 - 22:00 Uhr alpha
Die Maya - Mythos und Wirklichkeit
1999

Samstag, 26. August 2017 - 21:45 - 22:30 Uhr Phoenix
ZDF-History: Von Pong zu Pokemon - Die Geschichte der Videospiele
2017

 

 

Vorschau-Splitter

27.08.2017 | 05:35 - 06:10 Uhr 3sat
Über den Dächern von Paris - Geschichten aus Frankreich

27.08.2017 | 09:10 - 09:25 Uhr arte
Wenn ich groß bin, werde ich ... Buchbinder
Kindersendung

27.08.2017 | 10:05 - 10:50 Uhr ZDF neo
Pyramiden in Amerika - Die Kultbauten der Indianer
2010

27.08.2017 | 17:10 - 17:40 Uhr arte
Zum Ersten, zum Zweiten, zum Dritten! Der Revolver von Paul Verlaine
2016
In einem Hotel in Brüssel schoss Paul Verlaine am 10. Juli 1873 mit diesem Revolver auf den zehn Jahre jüngeren Arthur Rimbaud und landete daraufhin für zwei Jahre im Gefängnis. Rimbaud wurde am Arm verletzt. Die beiden „Poètes maudits“ hatten eine ebenso leidenschaftliche wie zerstörerische homoerotische Beziehung geführt; auf Höhenflüge folgte meist Streit und Zank. Der legendäre Revolver versinnbildlicht also eine der turbulentesten Liebesgeschichten der Literaturgeschichte, die mit einem Gerichtsprozess endete.

27.08.2017 | 17:40 - 18:05 Uhr arte
Zum Ersten, zum Zweiten, zum Dritten! Das Kleid von Marilyn Monroe

28.08.2017 | 07:45 - 08:10 Uhr arte
Magische Orte in aller Welt - Troja: Die Heldengräber

28.08.2017 | 13:30 - 14:15 Uhr SWR
Traumhäuser - Ein Holzdach mit Industriedach

28.08.2017 | 17:00 - 17:15 Uhr alpha
Stil-Epochen - Die Klassische Moderne (1900-1937)

100 Jahre UFA
28.08.2017 | 23:10 - 01:05 Uhr arte
Wege zu Kraft und Schönheit
Stummfilm von Wilhelm Prager, 1925
Ein UFA-Kulturfilm par excellence, der den vollkommenen Körper als Gegenstand kultischer Verehrung feiert. Ausgehend von der Massensport- und Körperkulturbewegung der 1920er Jahre propagiert der 1925 entstandene Film körperliche Ertüchtigung. In stilisierten Dokumentar- und Spielszenen führt der Film Formen der Disziplinierung mit Gymnastik, Sport und Tanz vor, lässt Sportler nach dem Vorbild antiker Skulpturen posieren und nimmt dabei Körperbilder vorweg, die sich später in der rassistischen NS-Ästhetik wiederfinden.

29.08.2017 | 13:30 - 14:15 Uhr - SWR
Traumhäuser wiederbesucht - Ein Passivhaus mit Tradition

30.08.2017 | 00:15 - 01:00 Uhr RBB
Ai Weiwei Drifting
Ein Filmteam hat ihn über ein Jahr begleitet - quer durch die Welt. Ein einsames Schlauchboot driftet in der Ägäis zwischen der Türkei und Griechenland. Darin kauert Ai Weiwei. Schwimmen kann er nicht. Ein Akt der Performance? "Wir sind alle Flüchtlinge", sagt er. Ai Weiwei zeigt Solidarität, reist zu den Flüchtlingen - nach Griechenland, in die Türkei, nach Gaza und dreht einen großen Dokumentarfilm. In seinen aktuellen Arbeiten setzt er sich mit dem Schicksal der Flüchtlinge auseinander. An Europas Stränden zurückgelassene Boote, Rettungswesten, Kleider werden zu Mahnmalen, in Museen und an öffentlichen Plätzen. Das Thema Flucht und Exil zieht sich seit seiner Kindheit durch sein Leben. Gerade schreibt er seine Memoiren, die in 20 Sprachen erscheinen sollen. Sein Vater, der berühmte Dichter Ai Qing, war in Maos Kulturrevolution in Ungnade gefallen; Ai Weiwei wuchs in der Verbannung auf. Als Einstein-Gastprofessor an der Berliner Universität der Künste setzt er auch seine Studenten auf das Thema Flüchtlinge an. Dann das Foto des toten Flüchtlingsjungen Alan Kurdi - Ai Weiwei stellt es mit seinem Körper nach. Vielen geht das zu weit. Effekthascherei? Provokation? Ach, jetzt kümmert´s euch? Ai Weiweis Kunst kennt keine Grenzen. Der Film kommt Ai Weiwei nahe, gibt Einblicke in sein künstlerisches Schaffen, aber auch in seinen privaten Alltag - mit der Mutter in Peking, mit seinem Sohn und seiner Lebensgefährtin in Berlin, in Momenten, die so noch nie in einem Film gezeigt wurden. Vieles an ihm bleibt dennoch rätselhaft. Wer ist Ai Weiwei?

30.08.2017 | 00:45 - 01:40 Uhr ate
Der seltsame Herr Gurlitt
2014
Anfangs erscheint der „seltsame“ Herr Gurlitt in dieser Debatte zunächst als Täter – erst später kommen Stimmen auf, die ihn als Opfer des Systems sehen. 2010 fällt er deutschen Zöllnern bei der Einreise aus der Schweiz auf. Er führt Bargeld mit sich: 9000 Euro, ab 10.000 hätte er verzollen müssen. Die Zollfahnder beschließen, Gurlitt beschatten zu lassen – und entdecken, dass der unscheinbare alte Mann weit über tausend Gemälde und Bilder aller Epochen in seiner Wohnung lagert. Schnell kommt ein Verdacht auf: Handelt es sich bei Teilen der Sammlung um Raubkunst? Gurlitts Vater Hildebrand handelte während der NS-Zeit mit Kunst, machte auch Geschäfte mit jüdischen Sammlern. War er damit für viele die letzte Hoffnung, an Geld zu kommen oder bereicherte er sich an ihrer Not? Rettete Gurlitt senior bedeutende Werke der Moderne vor der Verbrennung durch die Nazis oder machte er sich moralisch schuldig? Nach dem Tod des Vaters gingen die Werke in den Besitz seines Sohnes Cornelius über. Wusste der Erbe von der Herkunft der Bilder? 2012 wird die Sammlung durch die Staatsanwaltschaft Augsburg beschlagnahmt, das Nachrichtenmagazin „Focus“ bringt den Fall an die Öffentlichkeit. Opferverbände wollen Gurlitt die Bilder dauerhaft abnehmen. Doch dieser ist der festen Überzeugung, der rechtmäßige Besitzer der Gemälde zu sein. Er fühlt sich vom Staat beraubt. Gleichzeitig sind sich Experten einig: Eine Rechtsgrundlage zur Herausgabe von Raubkunst gibt es nicht. Hat ein übereifriger Staat Cornelius Gurlitt zum Bauernopfer in einem möglichen Präzedenzfall gemacht? Die Dokumentation „Der seltsame Herr Gurlitt“ nähert sich dem spektakulären Fall von allen Seiten an. Wer ist Herr Gurlitt? Und auf Basis welchen Rechts handelt der Staat? Durch investigative Recherche, Interviews mit führenden Experten und Beteiligten und anhand von teilweise unveröffentlichtem Material wird eine Geschichte erzählt, die die Grenzen von Recht und Moral aufzeigt. In 52 Minuten stellt der Film nicht nur einen seltsam erscheinenden Cornelius Gurlitt vor, sondern erforscht auch die Frage: Kann im Schatten der Vergangenheit überhaupt Gerechtigkeit hergestellt werden?

30.08.2017 | 06:10 - 06:55 Uhr ZDF neo
Pyramiden in Amerika - Die Kultbauten der Indianer

30.08.2017 | 11:15 - 11:30 Uhr 3sat
Aufregend aufragend - Türme in Wien
2005
In Wien wurden seit den 1990er-Jahren mit Hochhausbauten neue Stadtteile geschaffen: die Donau-City und der Wienerberg. Mit dem Millenniums-Tower entstand sogar ein neues Wahrzeichen. Parallel dazu werden hitzige Diskussionen geführt, wie frei von "Konkurrenz" der Stephansdom bleiben muss.

30.08.2017 | 11:30 - 12:30 Uhr 3sat
Der Wiener Stephansdom - Die Wiedergeburt eines Wahrzeichens

30.08.2017 | 19:30 - 20:00 Uhr alpha
W wie Wissen - Besser Bauen - aber wie?
Wissenschaftsmagazin

31.08.2017 | 13:20 - 13:45 Uhr 3sat
Faszination Wolkenkratzer - Die EZB in Frankfurt

31.08.2017 | 13:45 - 14:15 Uhr 3sat
Faszination Wolkenkratzer - The Shard in London

31.08.2017 | 14:15 -14:40 Uhr 3sat
Faszination Wolkenkratzer - Bosco Verticale in Mailand

31.08.2017 | 14:40 - 15:05 Uhr 3sat
Faszination Wolkenkratzer - Pinnacle@Duxton in Singapur

31.08.2017 | 21:45 - 22:00 Uhr alpha
Stil-Epochen - Moderne, Postmoderne und zeitgenössische Kunst (1945 bis heute)

01.09.2017 | 05:10 - 05:40 Uhr 3sat
Alfred Sisley - Maler des flüchtigen Augenblicks
2012
Alfred Sisley, 1839 als Sohn britischer Eltern in Paris geboren, zählt heute neben Monet, Renoir, Degas und Pissarro zu den wichtigsten Vertretern des französischen Impressionismus. Zu Lebzeiten traf Sisley nicht den Publikumsgeschmack. Er verarmte und starb, psychisch und physisch gebrochen, im Januar 1899. Heute hängen seine Bilder in allen wichtigen Museen der Welt. Das Porträt stellt Leben und Werk des Künstlers vor. Dem Lyriker unter den Impressionisten gelang es mit einer zarten Licht- und Farbregie, scheinbar unspektakuläre Landschaften in irdische Paradiese zu verwandeln. Vor allem mit seinen Landschaftsbildern, unter anderem von Storr's Rock, und Bildern von Gebäuden wie der Kirche von Moret schrieb Sisley Kunstgeschichte.

02.09.2017 | 06:30 - 06:45 Uhr SWR
Meilensteine der Naturwissenschaft und Technik - London Underground - Marc Brunel und der Tunnelbau

02.09.2017 | 06:45 - 07:00 Uhr SWR
Meilensteine der Naturwissenschaft und Technik - Das Skelett aus Stahl - John J. Raskob und das Empire State Building

02.09.2017 | 07:00 - 07:15 Uhr SWR
Meilensteine der Naturwissenschaft und Technik - Das Tor zum Pazifik - Joseph B. Strauss und die Golden Gate Bridge

02.09.2017 | 07:15 - 07:30 Uhr SWR
Meilensteine der Naturwissenschaft und Technik - Die Nadel aus Beton - Fritz Leonhardt und der Stuttgarter Fernsehturm

02.09.2017 | 07:20 - 07:30 Uhr WDR
Können Computer Kunst erschaffen?
Schulfernsehen

02.09.2017 | 07:30 - 07:45 Uhr SWR
Meilensteine der Naturwissenschaft und Technik - Bauen wie die Natur - Frei Otto und das Münchner Olympiadach

Quellen:
66
Prisma www.prisma.de
3sat Pressetreff pressetreff.3sat.de
arte Fernsehprogramm pro presse.arte.tv/ArtePro2
alpha Programmschema und Vorschau www.br.de/fernsehen/ard-alpha/service/sendeschema
BR Pressedienst pressestelle.br-online.de/
ZDF Presseportal presseportal.zdf.de
Phoenix Presseportal presse.phoenix.de
TVinfo www.tvinfo.de
Teleboy www.teleboy.ch
fernsehserien.de www.fernsehserien.de
Die Texte zu Sendungen stammen vornehmlich aus Informationen der Sender

Die erste Ausgabe der Fernsehtipps wurde am 24. Januar 2001 versandt
Danke für Ihr Interesse!
zurück zur Startseite der Kunstlinks